• IT-Karriere:
  • Services:

Pentium 4 mit 2,2 GHz bereits in Japan erhältlich

Offizielle Ankündigung am Montag erwartet

Laut der japanischen Website ASCII24.com ist Intels Pentium-4-Prozessor mit 2,2 Gigahertz Taktfrequenz bereits seit kurzem in Japan erhältlich. Die offizielle Ankündigung wird für Anfang nächster Woche zum Beginn der CES in Las Vegas erwartet.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Gegensatz zu den Pentium-4-Modellen bis 2 GHz, die noch in 0,18-Mikron-Technologie gefertigt wurden, besitzt der Pentium 4 mit 2,2 GHz den neuen, in 0,13 Mikron gefertigten Northwood-Kern. Zudem wurde der interne Level-2-Cache von 256 KByte auf 512 KByte verdoppelt. Der 2,2-GHz-P4 setzt auf den Sockel 478, der ältere Sockel 423 wird erstmals nicht mehr unterstützt. Der Preis des neuen Prozessors liegt bei 79.800,- Yen, was rund 680,- Euro zuzüglich Mehrwertsteuer entspricht.

Stellenmarkt
  1. DECATHLON Deutschland SE & Co. KG, Plochingen
  2. TeamBank AG, Nürnberg

Für Montag wird auch die offizielle Ankündigung des konkurrierenden Athlon XP 2000+ von AMD erwartet. Auch dieser Prozessor ist bereits vor der Ankündigung im Handel, allerdings im deutschen, erhältlich.

Ein tagesaktueller Prozessor-Preisvergleich für Endkunden findet sich übrigens unter markt.golem.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! Straight Power 11 Platinum 850Watt PC-Netzteil für 154,90€, Heitronic...
  2. 172,90€
  3. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...
  4. (u. a. Samsung GQ65Q80T 65 Zoll QLED für 1.199€, Corsair HS60 Over-ear-Gaming-Headset Carbon...

Matthias 06. Jan 2002

Also ich habe bislang mit Athlon XPs nur schlechte Erfahrungen gemacht: Ich baue am Tag...

Eurofalter 05. Jan 2002

naja, mal sehen, was 512 KByte Cache bringen. Die Intel werden ja immer schlechter... Ich...


Folgen Sie uns
       


Zoom Escaper ausprobiert

Der Zoom Escaper ist eine Möglichkeit, sich aus Videokonferenzen zu schummeln. Wir haben ihn ausprobiert.

Zoom Escaper ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /