Abo
  • Services:

01051: Bundesweites Call by Call für 3 Cent pro Minute

Zeitbeschränkte Aktion

Der Call-by-Call Anbieter 01051 bietet innerhalb einer kurzen Zeitspanne bundesweite Ferngespräche für 3 Cent pro Minute an.

Artikel veröffentlicht am ,

Vom 4. bis 8. Januar sind alle normalen Festnetzanschlüsse in Deutschland für nur 3 Cent pro Minute zu erreichen. Der Tarif gilt rund um die Uhr. Die Gespräche werden einzeln auf dem Verbindungsnachweis der Deutschen Telekom aufgelistet und auch über deren Telefonrechnung kassiert.

Die Netzbetreiberkennziffer des Anbieters lautet 01051. Der Minutenpreis wird den Kunden vor jedem Gespräch kostenlos angesagt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 36,99€
  2. (-80%) 5,99€
  3. 4,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

chojin 07. Jan 2002

unter billiger-telefonieren.de / ~-surfen.de gabs immer nette vergleiche

Sebastian Buck 07. Jan 2002

0190035 ist TeleDiscount und 0190087 ist Phonecraft.

Harald Weber 07. Jan 2002

und welcher anbieter ist das dann?

Sebastian Buck 05. Jan 2002

Na dann doch lieber die 0190035 wählen und nur 2 Cent bezahlen, ioder 0190087 und 2,1...


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo)

Der Ring des Schweizer Startups Padrone soll die Maus überflüssig machen.

Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo) Video aufrufen
IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

    •  /