• IT-Karriere:
  • Services:

Palm-CEO: "Palm war nicht innovativ genug"

Eric A. Benhamou will aus Palm wieder ein innovatives Unternehmen machen

In einem Gespräch mit der New York Times räumt der neue Interims-CEO von Palm, Eric A. Benhamou, ein, dass das Unternehmen im vergangenen Jahr 2001 nicht innovativ genug gewesen sei. Damit kritisiert er indirekt auch die Geschäftsführung des bisherigen CEO, Carl Yankowski, der Palm Anfang November unerwartet verlassen hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Ankündigungen des Interims-CEO von Palm, Eric A. Benhamou, gegenüber der New York Times, künftig innovativer sein zu wollen, lassen Derartiges dann aber doch vermissen: So will Palm innerhalb der nächsten beiden Monate ein drahtloses E-Mail-Gerät auf den Markt bringen, wozu es noch keine näheren Details gibt. Zu vermuten ist, dass Palm den betagten Palm VII bzw. VIIx gegen ein aktuelles Modell austauschen wird. Auf Grund einer speziell benötigten Infrastruktur wurden diese Modelle bislang nicht in Deutschland angeboten. Aber auch mit dem Marktstart eines eigenen Smartphones würde Palm nur Handspring hinterherhinken, die ihre Treo-Smartphones bereits im vergangenen Jahr angekündigt haben.

Als Weiteres steht für das Jahr 2002 der lange angekündigte Wechsel zu einer schnelleren Prozessorplattform auf dem Zeitplan von Palm. Zudem will das Unternehmen künftig PDAs mit den aktuellen Kommunikationstechniken Bluetooth und IEEE 802.11b ausstatten. Auch damit reagiert Palm eher auf die Erwartungen des Marktes als dass der PDA-Bauer mit Innovationen nach vorne prescht. Es bleibt also abzuwarten, ob Benhamou Palm im laufenden Jahr tatsächlich wieder einen Innovations-Schub verpassen kann. Im Sommer will Palm neue Geräte auf den Markt bringen, die dann beweisen müssen, was von den Ankündigungen des Palm-CEO übrig bleibt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. bei o2 für 42,99€ pro Monat (24 Monate Laufzeit)
  2. (u. a. LG 43UP76906LE 43 Zoll LCD für 482,50€ (inkl. Cashback), Gigaset C 430 A Duo 2x...
  3. 55,99€ (Bestpreis)
  4. 413,10€ (mit Rabattcode "PRAKTISCH" - Bestpreis)

dizar 22. Jan 2002

Hi Tja soo gehts immer wenn man Top-Leuten zu wenig Freiheit, Macht und...

KillerKarl 03. Jan 2002

Ich denke auch, daß Palm einige Zeit lang geschlafen hat. Ich bin selber Nutzer eines...


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /