Abo
  • Services:
Anzeige

Sicherheitslücke im AOL Instant Messenger aufgetaucht

Angreifer können Kontrolle über den eigenen Rechner erlangen

Im AOL Instant Messenger (AIM) wurde eine Sicherheitslücke entdeckt. Dabei handelt es sich um die Versionen 4.7.2480 und die Beta mit der Versionsnummer 4.8.2616. Betroffen sind nur die Windows-Varianten des Instant Messengers. Der in Netscape eingebaute AIM soll von der Sicherheitslücke nicht betroffen sein.

Anzeige

Die Sicherheitslücke erlaubt nach Angaben der Gruppe w00w00 Security Developement (WSD) dem Angreifer die Opfer mittels Buffer Overflow derart anzugreifen, dass weder offensichtlich wird, dass ein Eingriff stattgefunden hat, noch von wem er ausgeführt wurde.

Die Gruppe gibt an, dass Windows-Versionen bis zum AIM 4.3 anfällig seien und man auf ein Update von AOL warten und in der Zwischenzeit den Instant Messenger so einstellen soll, dass nur noch Leute auf der Buddy-Liste mit einem kommunizieren dürfen.

Der Code, dem man den AIM unterschieben kann, darf mehrere tausend Bytes lang sein. Dadurch könnten aufwendige Störmanöver und Sabotagen ausgeführt werden.

Die Gruppe stellt den Exploit, den sie w00aimexp getauft hat, online zum Download zur Verfügung.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  2. escrypt GmbH Embedded Security, Stuttgart
  3. Continental AG, Frankfurt am Main
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. 264€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       

  1. NGSFF alias M.3

    Adata zeigt seine erste SSD mir breiterer Platine

  2. Ransomware

    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

  3. Curie

    Google verlegt drei neue Seekabel

  4. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen

  5. Faser-Wearables

    OLED als Garn für leuchtende Stoffe

  6. Square Enix

    PC-Version von Final Fantasy 15 braucht 155 GByte auf der HD

  7. Vertriebsmodell

    BMW und Mercedes wollen Auto-Abos anbieten

  8. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  9. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  10. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Ericsson Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt
  2. FTTC Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom
  3. Streaming Gronkh hat eine Rundfunklizenz

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

  1. Re: Im stationären Handel

    Niaxa | 10:24

  2. Re: Gibt auch schon Hersteller unabhängige Vermietung

    autofan80 | 10:24

  3. Re: Kein Backup? Kein Mitleid!

    hyperlord | 10:23

  4. Re: congstar

    Missingno. | 10:23

  5. Re: Einfach abartig

    futureintray | 10:22


  1. 10:25

  2. 09:46

  3. 09:23

  4. 07:56

  5. 07:39

  6. 07:26

  7. 07:12

  8. 19:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel