• IT-Karriere:
  • Services:

Tabellenkalkulation Gnumeric 1.0 für Gnome erschienen

Größtenteils Excel-kompatibel

Das in Cambridge ansässiges Start-up Ximian, das sich dem Gnome-Desktop verschrieben hat, bietet mit Gnumeric 1.0 eine weitgehend Excel-kompatible Tabellenkalkulation für das Gnome-Desktop an.

Artikel veröffentlicht am ,

Gnumeric kann neben Microsoft Excel, Lotus 1-2-3, Applix, Psion, Sylk und XBase auch Daten von Oleo und HTML importieren. Die Tabellenkalkulation ist darüber hinaus in der Lage, MS-Excel-kompatible Daten zu exportieren und diese auch für LaTeX \Longtables, HTML und roff auszugeben. Import- oder Exportschnittstellen für weitere oder neue Formate können über eine Plug-In-Schnittstelle realisiert werden.

Stellenmarkt
  1. InnoGames GmbH, Hamburg
  2. Virtual Forge GmbH, Heidelberg

Gnumeric soll nach Angaben der Entwickler 361 Funktionen, 17 Analysewerkzeuge und 2 Gleichungslöser beinhalten. Der Hauptteil der Funktionen sei MS-Excel-kompatibel, wobei einige davon auch Eigenentwicklungen sein sollen. Einige finanzmathematische Berechnungen, die in Excel vorhanden sind, konnten noch nicht in Gnumeric integriert werden.

Die Darstellung von Diagrammen soll in der Gumeric-1.0-Version deutlich verbessert worden sein. Unter anderem ist jetzt ein Anti-Aliasing möglich.

In den vorangegangenen elf Monaten wurde das Spreadsheet-Programm von zahlreichen Testern in aller Welt genutzt, wobei in der Zeitspanne keine Abstürze oder kaputte Datensätze mehr gemeldet wurden, wie der Hersteller stolz bekannt gab. Der Programmcode umfasst rund 200.000 Zeilen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 44,99€
  2. 2,44€
  3. 5,99€
  4. (-15%) 29,74€

Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

    •  /