Abo
  • Services:

United Internet - Finanzvorstand wechselt in Aufsichtsrat

Michael Scheeren in neuer Position - Norbert Lang wird Nachfolger

Michael Scheeren, der Finanzvorstand der United Internet AG und seit elf Jahren im Unternehmen, verlässt zum 31. Dezember 2001 den Vorstand. Es ist vorgesehen, dass er für Herrn Hans-Peter Bachmann zum 1. Januar 2002 in den Aufsichtsrat wechselt.

Artikel veröffentlicht am ,

Scheeren bleibt der Unternehmensgruppe nach deren Angaben weiterhin eng verbunden und bleibt auch zukünftig Aufsichtsratsvorsitzender der AdLINK AG, der 1&1 Internet AG und der twenty4help AG. Außerdem vertritt er die United Internet AG in den Aufsichtsräten der GMX AG, der jobpilot AG und der NTplus AG.

Als Nachfolger von Michael Scheeren wurde Norbert Lang ernannt. Lang ist bereits seit 1994 für United Internet tätig und verantwortete zunächst als kaufmännischer Leiter den Finanzbereich. Seit einem Jahr ist Norbert Lang Mitglied des United-Internet-Vorstandes.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 19,99€
  3. 8,49€
  4. 53,99€

Folgen Sie uns
       


Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen

Alexa kann komisch lachen und schlecht rappen - wie man im Video hört.

Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /