Abo
  • Services:

Neue Version des Quake 2 Quellcodes verfügbar (Update)

Programmcode unter GPL auch zur kommerziellen Nutzung freigegeben

Kurz vor Weihnachten veröffentlichte id Software den Quellcode des 3D-Shooters Quake 2 unter der GNU Public License. Nun ist eine aktualisierte Version verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue Quake-2-Quellcode trägt die Versionsnummer 3.21 und soll einige Verbesserungen bzw. Modifikationen enthalten: Die neue Version unterstützt nun auch die OpenGL-Erweiterung "GL_ARB_multitexture", was mehr Textureffekte ermöglicht. Zudem wurde die Linux-OpenGL-X11-Handhabung komplett überarbeitet, so werden nun auch XF86DGA-Maussteuerung und die Vollbilddarstellung unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Robert Bosch GmbH, Renningen

Weiterhin soll das Kompilieren unter Linux nun problemloser vonstatten gehen. Der Quellcode lässt sich wie zuvor auch unter Visual C++ kompilieren. Für das eigentliche Spiel ist bisher kein offizielles Update auf die Version 3.21 erhältlich, es dürfte auch keines mehr erscheinen.

Id Software stellt den Quake 2 Version 3.21 Quellcode unter der Adresse ftp.idsoftware.com/idstuff/source/q2source-3.21.zip (ca. 1,44 MByte) zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 5€
  3. (-80%) 3,99€
  4. 19,99€

Unwissender 20. Jan 2003

Kann mir mal einer sagen, wie ich den Source-Code mit VC++ compilliere? Tschuldigung...

Doc 07. Jan 2002

Ich würde sagen: fang' nicht mit dem Quake Source-Code an... Programmier was Kleines...

Christopher 31. Dez 2001

Hallo, Dann laeuft es. Du brauchst allerdings noch die Spieldaten, musst also entweder...

cultus 29. Dez 2001

Hi, ich arbeite seit kurzem mit VC++, und möchte eigentlich auch mal diesen Quellcode...

kaja 29. Dez 2001

Also wenn man unter Linux zu doof ist .zip zu extrahieren, dann sollte man vielleicht...


Folgen Sie uns
       


Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018)

Wir haben uns auf dem Genfer Autosalon 2018 den C_Two von Rimac angesehen.

Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018) Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
    Ryzen 7 2700X im Test
    AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

    Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
    2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
    3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

    Physik: Maserlicht aus Diamant
    Physik
    Maserlicht aus Diamant

    Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
    Von Dirk Eidemüller

    1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
    2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
    3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

      •  /