Abo
  • Services:

Web.de - keine kostenlosen SMS mehr

Die Zeit für kostenlose SMS scheint vorbei

Zum 1. Januar 2002 erhöhen alle Mobilfunkanbieter die SMS-Preise für Großabnehmer, zum Teil steigen die Preise auf mehr als das Dreifache. Viele Anbieter von kostenlosen SMS haben daher bereits ihre Angebote eingeschränkt oder eingestellt. Nun zieht auch Web.de nach und verlangt künftig Geld für das Versenden von SMS.

Artikel veröffentlicht am ,

In Kürze soll daher ein werbefreier SMS-Dienst angeboten werden, dabei stehen 160 Zeichen zur Verfügung. Der Preis für eine SMS liegt bei 15 "WEB.Cent", was 15 Euro Cent entspricht. Als Startguthaben verschenkt Web.de an seine User ein Guthaben von 50 WEB.Cent, genug für die ersten drei SMS.

Stellenmarkt
  1. Porsche Consulting GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. NORMA Germany GmbH, Maintal

Web.de hofft, zumindest für Mitglieder im Web.de Club noch bessere SMS-Preise anbieten zu können, hat jedoch noch kein konkretes Angebot angekündigt.

Nach eigenen Angaben versendet Web.de derzeit mehr als 25 Millionen SMS im Monat, diese Zahlen werden in Zukunft wohl nicht mehr erreicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Staatsmann 21. Jan 2002

Also ich glaub nicht, dass sich die Zahl der SMS vom Handy wirklich verringert hat...

Peter 08. Jan 2002

Ich versteh nicht! Warum müssen wir hier in Deutschland Geld für SMS zahlen? In den...

Dr.Zook 04. Jan 2002

Freemail: Smartvia.de rockt dat Haus!!!!

Dr.Zook 04. Jan 2002

Tja, wirklich schade. Auch ich war mal bei Web.de. Aber die Preisentwicklung ist leider...

Wolfgang 31. Dez 2001

Hallo zusammen! sorry für all diejenigen, die sich hier lauthals beschweren und - ehrlich...


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /