Abo
  • Services:

IT-Dienstleister m+s meldet Insolvenz an

Insolvenzverwalter will Zerschlagung des Unternehmens verhindern

Der Vorstand der m+s Elektronik AG stellte heute Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens beim zuständigen Amtsgericht in Aschaffenburg. Der IT-Dienstleister zählt zu den größten Anbietern in Deutschland und belegte auf der Lündendonk-Liste in diesem Jahr Platz 2.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unternehmen, das im Geschäftsjahr 2000/2001 einen Umsatz von 668 Millionen Euro erzielte, musste dabei erstmals in seiner mehr als 25-jährigen Firmengeschichte einen Jahresfehlbetrag von 24,3 Millionen Euro ausweisen. Gründe dafür waren, so m+s, interne Defizite in Führung und Organisation des schnell gewachsenen Unternehmens sowie Turbulenzen im wirtschaftlichen Umfeld der IT-Branche, was zu einem Wechsel im Management führte. Am 18. Dezember legte die Unternehmensberatung Roland Bergern ein Sanierungskonzept für das Unternehmen vor und wies eine langfristig positive Gesamtentwicklung des Unternehmens aus.

Stellenmarkt
  1. Lands' End GmbH, Mettlach
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Am 19. Dezember teilten die Kreditversicherer der m+s Elektronik AG dem Unternehmen mit, dass diese nicht wieder in den ursprünglichen Versicherungsschutz für die Lieferanten des Unternehmens eintreten würden. Die Finanzierung der Restrukturierung soll durch die beabsichtigten Asset-Veräußerungen sichergestellt werden.

Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde der Rechtsanwalt Dr. Werner Schreiber aus der Sozietät Wellensiek Grub & Partner bestellt. Herr Dr. Schreiber kündigte an, soweit möglich die Restrukturierung des Unternehmens auf Basis der von der Unternehmensberatungsgesellschaft Roland Berger & Partner entwickelten Konzeptes weiter zu verfolgen und eine Zerschlagung des Unternehmens zu vermeiden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  3. 2,99€
  4. (-70%) 5,99€

Folgen Sie uns
       


Monterey Car Week - Bericht

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

Monterey Car Week - Bericht Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Segelflug: Die Höhenflieger
    Segelflug
    Die Höhenflieger

    In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann

    1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
    2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
    3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

      •  /