Abo
  • Services:

Ubi Soft expandiert weiter

Neue Niederlassung in der Schweiz

Ubi Soft eröffnet am 1. Januar 2002 eine neue Niederlassung in der Schweiz, womit das eigene Vertriebs- und Distributionsnetz weiter ausgebaut wird. Der neue Standort in Lausanne wird von Sandra Baudois geleitet. Insgesamt werden dort sieben Mitarbeiter beschäftigt sein, die für Vertrieb, Distribution und Promotion der Ubi-Soft-Produkte in der Region zuständig sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Bislang wurde das Ubi-Soft-Produktportfolio von dem Distributor LogicoSoftware in der Schweiz vertrieben. Laut Ubi Soft dokumentiert der Aufbau eines neuen Vertriebsnetzes in der Schweiz die Strategie des Unternehmens, die Präsenz in den regionalen Markten zu stärken und auf die jeweiligen Anforderungen vor Ort zu reagieren. Ubi Soft ist damit weltweit in 20 Ländern mit eigenen Niederlassungen vertreten, in 18 Ländern mit eigenen Distributionseinheiten sowie in 10 Ländern mit eigenen Produktionseinheiten.

"Die Schweiz ist bereits ein sehr wichtiger Markt für unsere Produkte, mit starken Wachstumspotenzialen. Unsere Handelspartner und Kunden erhalten nun, durch die gestärkte Präsenz mit einer eigenen Niederlassung vor Ort, einen viel besseren Service", so Alain Corre, Ubi Soft Entertainment, Managing Director fur Europa, Asia-Pacific und Südamerika.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit kann sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig wieder...
  2. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate für 38,49€ und Monster Hunter World Deluxe Edition für 48,49€)
  3. 59,99€
  4. 29,99€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
    Leistungsschutzrecht
    So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

    Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
    2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

      •  /