Neue Radeon-8500-LE-Grafikkarte von HIS/ENMIC

Grafikkarte mit Radeon-8500-LE-Chip von ATI

Der norddeutsche Mainboard-Hersteller ENMIC GmbH (ehemals NMC-PE) und dessen asiatischer Partner HIS haben mit der Auslieferung der "ENMIC/HIS ATI Radeon 8500 LE OEM" begonnen. Herzstück der Grafikkarte ist ein ATI-Radeon-8500-Grafikprozessor mit einer Taktrate von 250 MHz und gleich hoch getaktetes 64 MByte DDR-SDRAM (3,6 ns Hynix-Speicher) mit Spielraum zur Übertaktung, so ENMIC.

Artikel veröffentlicht am ,

HIS Radeon 8500 LE
HIS Radeon 8500 LE
Zudem bietet die ENMIC/HIS ATI Radeon 8500 LE OEM einen VGA-, einen S-Video- sowie einen DVI-Ausgang, der mittels Adapter auch als zweiter VGA-Out benutzt werden kann. Dank ATIs Hydravision-Treibern können die angeschlossenen Displays einzeln angesprochen werden.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (m/w/d)
    Unfallkasse Nord, Lübeck, Itzehoe, Kiel
  2. Senior IT-Projektmanager Cloud (m/w/d)
    BARMER, Wuppertal, Schwäbisch Gmünd
Detailsuche

Die ENMIC/HIS ATI Radeon 8500 LE OEM, kurz HIS Radeon 8500 LE, wird bereits ausgeliefert und soll für 300,- Euro in den Handel kommen. Die Garantie für das Produkt beträgt zwei Jahre.

HIS Radeon 8500 LE
HIS Radeon 8500 LE

Produziert werden die Karten von dem in Hongkong ansässigen Unternehmen Hightech Information Systems Ltd. (HIS), das diese Radeon 8500 LE im Auftrag für ENMIC fertigt. Bei HIS handelt es sich um einen klassischen OEM-Hersteller, der sich durch die Verbreitung seiner eigenen Marke "HIS Graphic Master" zunehmend auch im Endkundengeschäft einen Namen verschaffen will. HIS wurde im Jahre 1987 als Hersteller für Grafikkarten gegründet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Pleasdontkillme 21. Feb 2002

tja bei mir ist dafür die GFti200 nicht kompatibel mit meinem K7V Mainboard!!!

Neo 14. Feb 2002

Also ich hab das Problem auf andere Weise gelöst: Radeon raus, GeForce 3 Ti500 rein...

Mephisto 14. Feb 2002

Also auf meinem MSI-KT266A Mainboard gibt's gar keine Probleme. Karte läuft einwandfrei...

Neo 04. Feb 2002

Die Karte hat Probleme mit dem Einsatz auf einem Epox 8KHA+ Mainboard. Bei 250/250MHz...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

  3. Elektroauto: Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um
    Elektroauto
    Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um

    Tesla hat in China damit begonnen, den Ryzen von AMD in das Model Y zu verbauen. Käufer berichten von einem viel flüssigerem Scrolling.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /