Abo
  • Services:

USB-Sicherheitslösung setzt noch vor dem Bootvorgang an

Aladdin und Control Break International

Aladdin Knowledge Systems und Control Break International (CBI) haben eine strategische Partnerschaft vereinbart. Durch die Kombination der Sicherheitslösung SafeBoot von CBI mit dem Authentisierungskey eToken von Aladdin soll eine Pre-Boot-Sicherheitslösung auf USB-Token-Basis für PCs und Laptops entwickelt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

EToken von Aladdin stellt als USB-Schlüssel zur Benutzeridentifikation eine kosteneffektive Alternative zu herkömmlichen Smartcards dar - höchstes Niveau an Sicherheit, jedoch ohne Einbußen hinsichtlich Portabilität und Benutzerfreundlichkeit. Der USB-Key lässt sich in SafeBoot von CBI integrieren.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Schillergesellschaft e.V., Marbach am Neckar
  2. Bezirk Oberbayern, Bruckmühl bei München

SafeBoot 4 verhindert durch Verschlüsselung kritischer Daten, dass unberechtigte User auf vertrauliche Dokumente zugreifen können. Die SafeBoot-Anwender authentisieren sich zunächst mit eToken, bevor sie auf ihre Daten zugreifen können. Die Kombination aus Passwort und USB-Schlüssel sorgt als Zweifaktor-Authentisierung (Besitz und Wissen) für die gewünschte Datensicherheit.

Die Authentisierung erfolgt bereits vor dem Start des Betriebssystems. Damit soll das Risiko, dass Unbefugte die Hintertüren ("back-doors") eines Betriebssystems nutzen, ausgeschlossen werden. Da es sich bei eToken von Aladdin um eine USB-Lösung ohne zusätzliche Lesegeräte und Karten handelt, sind die Anschaffungskosten entsprechend gering.

SafeBoot 4 verschlüsselt (u.a. mit RC5 1024-Bit-Keys und AES 256-Bit-Keys) alle Daten, die auf der Festplatte eines PCs gespeichert sind. Zusätzlich sichert die Lösung den PC-Zugriff durch Passwörter, die beim Systemstart eingegeben werden müssen.

Der eToken ist ein portabler USB-Key von der Größe eines normalen Hausschlüssels, zur Überprüfung und Identifikation von Benutzern sowie zur digitalen Signatur vertraulicher Dokumente und Transaktionen. EToken gibt es in den Versionen PRO (mit einer dem Signaturgesetz entsprechenden Sicherheitsarchitektur und einem echten Smartcard-Chip) und R2 (stellt dem Betriebssystem die Funktionalität einer Smartcard zur Verfügung, das Secret-File wird hier nicht im eToken erstellt, sondern sicher gespeichert). Durch die Unterstützung von offenen, nicht-proprietären Standards wie Microsoft CAPI & PKCS11 soll die Integration mit Sicherheitsapplikationen ermöglicht werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Macbook Air 2018 - Test

Nach mehreren Jahren spendiert Apple dem Macbook Air ein neues Gehäuse. Trotzdem ist es keine Referenz mehr für Kompaktheit und Gewicht. Das Notebook kann durch andere Dinge trotzdem überzeugen.

Macbook Air 2018 - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /