Abo
  • Services:

DivX 4.12 - Überarbeiteter Videocodec behebt Fehler

DivX-Wiedergabesoftware The Playa erreicht Version 0.6.6

DivX Networks hat sowohl den beliebten Videocodec "DivX" als auch die Wiedergabesoftware "The Playa" überarbeitet. DivX 4.12 soll nun beim Kodieren im YUV12-Modus auf Pentium-4-Rechnern nicht mehr abstürzen und zudem bei Wiedergabe und beim Kodieren weniger Probleme mit fehlerhaften VIA-Chipsätzen haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Weiterhin soll DivX 4.12 "künftige erweiterte DivX-Video-Features" umfassender unterstützen, allerdings wird hier nicht genannt, worum es geht. Eine Vermutung wäre, dass DivX Networks die Software auf Kopierschutzfunktionen vorbereitet, insbesondere da das Unternehmen mittlerweile einige kleinere Partner hat, die kostenpflichtige Downloads von DivX-Videos anbieten.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. über duerenhoff GmbH, Wasserburg am Inn

Ebenfalls überarbeitet wurde "The Playa", die Wiedergabesoftware trägt nun die Versionsnummer 0.6.6. Damit soll The Playa nun unter anderem weniger Prozessor-Leistung fressen, ohne Probleme mit S3-Grafikkarten laufen, MicroDVD-Untertitelungen richtig unterstützen und besser mit AVI-Streams zurechtkommen. Mit der rechten Maustaste kann man nun neuerdings im Vollbildmodus die DivX-Wiedergabe pausieren. Des Weiteren wurden einige kleinere Fehlerchen beseitigt, so DivX Networks.

DivX 4.12 für Windows findet sich sowohl im Paket mit The Playa (812 KByte) als auch einzeln (566 KByte) auf DivX.com zum kostenlosen Download. Die noch unfertigen DivX-Versionen für Mac-Rechner und für Linux wurden nicht aktualisiert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 369,00€ (Vergleichspreis ab 450,99€)
  2. 7,49€
  3. 84,99€

alex 08. Feb 2002

www.ixtraweb.com | dort findest du unter "codecs" alle bisherigen DIVX Versionen zum...

M.Kessel 06. Feb 2002

... auf PIII Systemen ist mit diesem Treiber NUR ansehen, aber nicht encoden möglich. Wer...

chris 01. Feb 2002

hi jan. a.) schau' mal, ob der verwendete sound-codec überhaupt installiert ist. b...

jan 10. Jan 2002

Hi, hab mir den 4.11er installiert und jetzt bekomm ich ein Bild aber komplett ohne Ton...

Steffen 28. Dez 2001

Hi Bianca, ich hab mir dort ein MPEG-Player installiert. Jetzt funzt es, Thx für Deinen...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /