DivX 4.12 - Überarbeiteter Videocodec behebt Fehler

DivX-Wiedergabesoftware The Playa erreicht Version 0.6.6

DivX Networks hat sowohl den beliebten Videocodec "DivX" als auch die Wiedergabesoftware "The Playa" überarbeitet. DivX 4.12 soll nun beim Kodieren im YUV12-Modus auf Pentium-4-Rechnern nicht mehr abstürzen und zudem bei Wiedergabe und beim Kodieren weniger Probleme mit fehlerhaften VIA-Chipsätzen haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Weiterhin soll DivX 4.12 "künftige erweiterte DivX-Video-Features" umfassender unterstützen, allerdings wird hier nicht genannt, worum es geht. Eine Vermutung wäre, dass DivX Networks die Software auf Kopierschutzfunktionen vorbereitet, insbesondere da das Unternehmen mittlerweile einige kleinere Partner hat, die kostenpflichtige Downloads von DivX-Videos anbieten.

Stellenmarkt
  1. Operations Manager (m/w/d)
    Gunnar Kühne Executive Search GmbH, Frankfurt am Main
  2. Chief Information Security Officer / CISO (m/f/d
    J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim
Detailsuche

Ebenfalls überarbeitet wurde "The Playa", die Wiedergabesoftware trägt nun die Versionsnummer 0.6.6. Damit soll The Playa nun unter anderem weniger Prozessor-Leistung fressen, ohne Probleme mit S3-Grafikkarten laufen, MicroDVD-Untertitelungen richtig unterstützen und besser mit AVI-Streams zurechtkommen. Mit der rechten Maustaste kann man nun neuerdings im Vollbildmodus die DivX-Wiedergabe pausieren. Des Weiteren wurden einige kleinere Fehlerchen beseitigt, so DivX Networks.

DivX 4.12 für Windows findet sich sowohl im Paket mit The Playa (812 KByte) als auch einzeln (566 KByte) auf DivX.com zum kostenlosen Download. Die noch unfertigen DivX-Versionen für Mac-Rechner und für Linux wurden nicht aktualisiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


alex 08. Feb 2002

www.ixtraweb.com | dort findest du unter "codecs" alle bisherigen DIVX Versionen zum...

M.Kessel 06. Feb 2002

... auf PIII Systemen ist mit diesem Treiber NUR ansehen, aber nicht encoden möglich. Wer...

chris 01. Feb 2002

hi jan. a.) schau' mal, ob der verwendete sound-codec überhaupt installiert ist. b...

jan 10. Jan 2002

Hi, hab mir den 4.11er installiert und jetzt bekomm ich ein Bild aber komplett ohne Ton...

Steffen 28. Dez 2001

Hi Bianca, ich hab mir dort ein MPEG-Player installiert. Jetzt funzt es, Thx für Deinen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
    Kanadische Polizei
    Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

    Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /