Abo
  • Services:

DivX 4.12 - Überarbeiteter Videocodec behebt Fehler

DivX-Wiedergabesoftware The Playa erreicht Version 0.6.6

DivX Networks hat sowohl den beliebten Videocodec "DivX" als auch die Wiedergabesoftware "The Playa" überarbeitet. DivX 4.12 soll nun beim Kodieren im YUV12-Modus auf Pentium-4-Rechnern nicht mehr abstürzen und zudem bei Wiedergabe und beim Kodieren weniger Probleme mit fehlerhaften VIA-Chipsätzen haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Weiterhin soll DivX 4.12 "künftige erweiterte DivX-Video-Features" umfassender unterstützen, allerdings wird hier nicht genannt, worum es geht. Eine Vermutung wäre, dass DivX Networks die Software auf Kopierschutzfunktionen vorbereitet, insbesondere da das Unternehmen mittlerweile einige kleinere Partner hat, die kostenpflichtige Downloads von DivX-Videos anbieten.

Stellenmarkt
  1. Schuler Pressen GmbH, Erfurt
  2. Symgenius GmbH & Co. KG, Düsseldorf, Bad Gandersheim

Ebenfalls überarbeitet wurde "The Playa", die Wiedergabesoftware trägt nun die Versionsnummer 0.6.6. Damit soll The Playa nun unter anderem weniger Prozessor-Leistung fressen, ohne Probleme mit S3-Grafikkarten laufen, MicroDVD-Untertitelungen richtig unterstützen und besser mit AVI-Streams zurechtkommen. Mit der rechten Maustaste kann man nun neuerdings im Vollbildmodus die DivX-Wiedergabe pausieren. Des Weiteren wurden einige kleinere Fehlerchen beseitigt, so DivX Networks.

DivX 4.12 für Windows findet sich sowohl im Paket mit The Playa (812 KByte) als auch einzeln (566 KByte) auf DivX.com zum kostenlosen Download. Die noch unfertigen DivX-Versionen für Mac-Rechner und für Linux wurden nicht aktualisiert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  4. 4,99€

alex 08. Feb 2002

www.ixtraweb.com | dort findest du unter "codecs" alle bisherigen DIVX Versionen zum...

M.Kessel 06. Feb 2002

... auf PIII Systemen ist mit diesem Treiber NUR ansehen, aber nicht encoden möglich. Wer...

chris 01. Feb 2002

hi jan. a.) schau' mal, ob der verwendete sound-codec überhaupt installiert ist. b...

jan 10. Jan 2002

Hi, hab mir den 4.11er installiert und jetzt bekomm ich ein Bild aber komplett ohne Ton...

Steffen 28. Dez 2001

Hi Bianca, ich hab mir dort ein MPEG-Player installiert. Jetzt funzt es, Thx für Deinen...


Folgen Sie uns
       


Super Nt - Fazit

Wir ziehen unser Test-Fazit zum Super Nt von Analogue.

Super Nt - Fazit Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
    Ryzen 7 2700X im Test
    AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

    Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
    2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
    3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

    Physik: Maserlicht aus Diamant
    Physik
    Maserlicht aus Diamant

    Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
    Von Dirk Eidemüller

    1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
    2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
    3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

      •  /