Mobiler A6-Drucker für Pocket-PC-Geräte

SiPix Portable Pocket Printer A6 für knapp 150 US-Dollar

SiPix hat seinen mobilen A6-Drucker auf die Pocket-PC-Geräte abgestimmt. Die Versionen 2.0 bis 3.1 sollen ab sofort unterstützt werden und den Anwendern die Möglichkeit geben, direkt von ihren PDAs Inhalte zu Papier zu bringen. Die PocketPC-Treiber können auf der SiPix-Website heruntergeladen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der batteriebetriebene Pocket Printer A6 kostet in den USA rund 150,- US-Dollar und wird per Infrarot-Schnittstelle mit Daten versorgt. Das Schwarz-Weiss-Gerät verfügt über eine Auflösung von 400 dpi und soll beispielsweise zum Audrucken von Memos, Berichten, Präsentationen, Adressdaten, Anfahrtskizzen, Einkaufszetteln und E-Mails genutzt werden. Auch das Drucken von Screenshots des jeweiligen Pocket PCs soll per Knopfdruck möglich sein. Die Druckgeschwindigkeit liegt nach Herstellerangaben bei rund 2 Seiten pro Minute.

Stellenmarkt
  1. IT Business Partner (m/w/d)
    Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden)
  2. IT CustomerCare First Level Agent *
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
Detailsuche

Der Pocket Printer A6 arbeitet mit dem Thermotransferverfahren und wiegt rund 400 Gramm inklusive der vier AA-Batterien, die zum Betrieb nötig sind. Der Drucker kann auch an Windows-PCs und PalmOS-PDAs mit PalmOS 3.0 bis 4.1 betrieben werden, sofern diese über eine Infrarotschnittstelle verfügen. An den Windows Rechnern kann er auch per USB oder serieller Schnittstelle betrieben werden.

SiPix Portable Pocket Printer A6
SiPix Portable Pocket Printer A6


Darüber hinaus verfügt das Gerät über eine serielle Schnittstelle samt Kabel und in der Packung befindet sind neben einer Transporttasche auch entsprechendes Thermotransfer-Papier und ein Netzteil. Ein USB-Kabel gibt es als Zubehör für rund 20,- US-Dollar. Das Papier wird in Kartons zu je 100 Blatt für knapp 10,- US-Dollar verkauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ruff 20. Dez 2001

Ja ich hatte auch an die Gilette-Lösung gedacht als ich das gelesen hab. Drucker und ein...

Jonas Roever 20. Dez 2001

Warum wollen die noch Geld für den Drucker, wenn 1 (ein !!) Blatt A6-Papier (ca. 150 x...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google
Neues Pixel 6 kostet 650 Euro

Das Pixel 6 Pro mit Telekamera und schnellerem Display kostet ab 900 Euro. Google verbaut erstmals einen eigenen Prozessor.

Google: Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
Artikel
  1. Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
    Klimaforscher
    Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

    Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
    Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

  2. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  3. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /