Palm: Umsatz geht um 44 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurück

Steigerung gegenüber dem vorhergehenden Quartal von 36 Prozent

Palm hat im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2002 290,6 Millionen US-Dollar umgesetzt, 44 Prozent weniger als die erzielten 522,2 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal 2001. Im Vergleich zum ersten Quartal des Geschäftsjahres 2002 konnte man aber ein Umsatzplus von 36 Prozent erzielen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Das signifikante Umsatzwachstum und das verbesserte Ergebnis zum Vorquartal belegen, dass wir wieder an Fahrt gewonnen haben und zur operationalen Stärke zurückkehren", sagt Eric Benhamou, Vorstandsvorsitzender und Chief Executive Officer von Palm. "Wir haben eine klar fokussierte Strategie, wir wachsen das zweite Quartal in Folge und wir sind überzeugt davon, dass wir unsere Ziele zeit- und kostengerecht umsetzen können."

Ohne Berücksichtigung der außerordentlichen Kosten und Erträge für Lagerbestandsveränderungen, Abschreibungen, den Kauf von Technologien, dem weiteren finanziellen Aufwand für die Trennung von 3Com sowie Aufwendungen zur Firmenumstrukturierung beläuft sich der operative Quartalsverlust auf 36,6 Millionen US-Dollar. Der Vergleichswert im entsprechenden Vorjahresquartal wies einen Gewinn von 27,5 Millionen US-Dollar aus. Im ersten Quartal 2002 verzeichnete Palm einen Verlust von 38,7 Millionen US-Dollar. Der Nettoverlust für das zweite Quartal im Geschäftsjahr 2002 liegt bei 25,2 Millionen US-Dollar, verglichen mit einem Nettogewinn von 20,3 Millionen US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Garmin Fenix 7 im Test
Outdoor-Wearable mit fast allem Drin und Dran

Eine weitere Funktionslücke ist geschlossen: Nun hat auch die Garmin Fenix 7 einen Touchscreen - und noch mehr Akkulaufzeit.
Von Peter Steinlechner

Garmin Fenix 7 im Test: Outdoor-Wearable mit fast allem Drin und Dran
Artikel
  1. Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
    Musterfeststellungsklage
    Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

    Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

  2. Coronapandemie: Bayern und Sachsen-Anhalt steigen aus Luca aus
    Coronapandemie
    Bayern und Sachsen-Anhalt steigen aus Luca aus

    Immer mehr Länder wollen die Luca-App nicht mehr nutzen. Bayern will verstärkt auf die Corona-Warn-App setzen.

  3. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Alternate (u.a. Razer Gaming-Maus 39,99€) • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Thrustmaster Ferrari-Lenkrad 349,99€ • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /