Abo
  • Services:

MultiSlot: Lesegerät für alle Speicherkarten von Hama

Kopieren von Karte zu Karte ohne PC-Umweg möglich

Hama hat ein externes USB-Gerät vorgestellt, das alle gängigen Speicherkartenmodelle liest und beschreibt. Das Hama MultiSlot soll so den parallelen Einsatz verschiedener Wechselspeicher erleichtern.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit vier Steckplätzen für CompactFlash (Typ I, Typ II, Microdrive) SmartMedia, MemoryStick und SecureDigital beziehungsweise MultiMediaCard lässt sich mit dem MultiSlot auch direkt von Karte zu Karte kopieren.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Für jeden Steckplatz wird vom Betriebssystem am Computer ein eigenes Laufwerk angezeigt, der Anschluss des Kartenlesers erfolgt über USB. Das rund ein Meter lange Verbindungskabel kann bei Bedarf durch eine längere USB-Leitung mit A-B-Steckern ersetzt werden. Als Betriebssysteme werden Windows 98, 98 SE, ME, 2000, XP, sowie MacOS ab Version 8.6 unterstützt.

In einem üblichen Kartenleser regelt lediglich ein einziger Controller den Datenverkehr zwischen Speichermedium und Computer, MultiSlot benutzt dafür zwei. Dadurch wird das direkte Kopieren zwischen den Karten möglich. Das Lesegerät misst etwa 11 x 11 x 3 Zentimeter und kommt in einem silberfarbenen Gehäuse. Der Verkaufspreis im Handel liegt bei rund 80,- Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote

M.Höfer 15. Sep 2002

Hi J.J., die beste Lösung: Mach es so wie ich!!!! Ich habe das Gerät zurückgegeben, im...

J.J. 14. Sep 2002

hallo ... ... was ich da sagen wollt, ich komm mit der instal. auch kein stück weiter...

[MoRE]Mephisto 16. Jun 2002

Die exe ist ne selbstextrahierender installer.... du kannst sie z.B. mit WinRAR manuell...

M.Höfer 16. Jun 2002

Ich hoffe es findet sich irgendwie eine Lösung, so muß jetzt geschäftlich verreisen! Bin...

M.Höfer 16. Jun 2002

Handbuch??????? Da ist nur eine Installationsbeschreibung dabei und die kann man getrost...


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    •  /