Abo
  • Services:

VIPs - neue Adressverwaltung für PalmOS

Farbunterstützung und zahlreiche kleine Verbesserungen

Das Essener Unternehmen Tipware (ehemals Tipandgo) hat eine PalmOS-Adressverwaltung namens VIPs vorgestellt. VIPs ist als Ersatz für die auf dem Palm vorhandene Adressanwendung konzipiert. Die Oberfläche wurde um ein paar Details erweitert und im Wesentlichen von der Standard-Palm-Anwendung übernommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Hinzugekommen ist eine Symbolleiste und zuschaltbar ein Register und eine Scrollbar. Die Symbolleiste erlaubt ebenso wie das PopUp-Menü die schnelle Ausführung der wichtigsten Funktionen wie Editieren, Kopieren oder Beamen. Noch schneller soll es über frei definierbare Tap- und LongTap-Funktionen gehen, mit denen man einmal auf die gewünschte Adresse tippt und diese dann editieren, bearbeiten, löschen oder beamen kann.

Stellenmarkt
  1. NORMA Germany GmbH, Maintal
  2. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Gmunden (Österreich), Pfaffenhofen, Raum Ingolstadt

Für die verschiedenen Kategorien können unterschiedliche Farben benutzt werden, womit eine Verbesserung in der Übersicht der Adressen erreicht werden soll.

Um schnell ein paar Infos nachzuschlagen, wurde eine QuickInfo integriert. Wenn mehrere Adressen gleichzeitig bearbeitet werden sollen (beamen, in eine andere Kategorie verschieben), kann dies mit der integrierten Mehrfachauswahl (Checkboxen) erfolgen. Für Anwender mit mehreren Ansprechpartnern bei einer Firma hat Tipware eine Firmenansicht in Form einer Baumstruktur integriert.

Die Liste der letzten zehn Adressen unterstützt den Anwender ebenso wie die Favoritenliste, in der die 20 wichtigsten Adressen für einen schnelleren Zugriff hinterlegt werden können. Für die Sicherheit der Daten können einzelne Notizen verschlüsselt werden.

VIPs steht unter www.tipware.de kostenlos als 30-Tage-Testversion zum Download (287 KB) zur Verfügung. Die Vollversion kostet 35,- Euro und kann online bestellt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  2. 47,99€
  3. 45,99€ (Release 19.10.)
  4. 1,99€

Andreas 21. Dez 2001

Warum ist eine Meinung, die das Programm für zu teuer hält, frech. Der Vergleich mit...

Ralf Kirsten 21. Dez 2001

Hallo, ich habe gerade deinen Kommenta gelesen und finde ihn absolut unqualifiziert. Ich...

Andreas 20. Dez 2001

Ich habe mir die Leistungsbeschreibung angeschaut. Dafür 35 Euro (68,45 DM ) zu nehmen...

Andreas 20. Dez 2001

Ich habe mir die Leistungsbeschreibung angeschaut. Dafür 35 Euro (68,45 DM ) zu nehmen...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad E480 und Thinkpad 485 - Test

Wir testen das Thinkpad E480 mit Intel-Chip und das Thinkpad E485 mit AMD-Prozessor.

Lenovo Thinkpad E480 und Thinkpad 485 - Test Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

UHD-Blu-ray im Langzeit-Test: Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies
UHD-Blu-ray im Langzeit-Test
Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies

Die Menschen streamen Filme und Serien ... alle Menschen? Nein! Eine unbeugsame Redaktion hört nicht auf, auch Ultra-HD-Blu-rays zu kaufen und zu testen.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Oppo Digital Ein Blu-ray-Player-Hersteller weniger
  2. Cars 3 und Coco in HDR Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray
  3. 4K-UHD-Blu-ray Panasonic zeigt Abspielgerät mit Dolby Vision und HDR10+

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

    •  /