VIA kündigt 933MHz VIA C3 Prozessor an

C3 läuft nun auch mit 933 MHz

VIA Technologies kündigte heute den neuen VIA C3 933MHz Prozessor an. Den Chip fertigt VIA wie die kleineren Versionen mit 800 und 866 MHz in einem gemischten 0,13/0,15-Mikron-Herstellungsprozess.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Prozessor passt in den Sockel 370 und läuft damit in den meisten Pentium-III- und Celeron-Boards. Laut VIA ist C3 dabei der x86-Prozessor mit der kleinsten Die-Größe am Markt.

Celeron-Konkurrent C3 nun auch mit 933 MHz Taktfrequenz
Celeron-Konkurrent C3 nun auch mit 933 MHz Taktfrequenz
Stellenmarkt
  1. Datenschutzkoordinator (m/w/d)
    S-Kreditpartner GmbH, Berlin
  2. Digital Consultant (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
Detailsuche

Der VIA C3 wartet mit 128 KB Level-1-Cache und 64 KB Level-2-Cache auf, läuft mit 100 und 133 MHz Front Side Bus (Systembus) und unterstützt MMX sowie 3DNow. Er soll sich vor allem durch einen geringen Stromverbrauch und geringe Hitzeentwicklung von der Konkurrenz abheben.

VIA liefert den 933MHz VIA C3 Prozessor nach eigenen Angaben bereits aus, der Endkundenpreis soll bei etwa 60,- US-Dollar liegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Uwe 08. Feb 2002

Hallo Was für ein Mainboard verwendest du? Danke Mfg Uwe

Christian 15. Jan 2002

Ich suche einen Athlon-Killer - leider keine Alternative. Marken sind mir ja egal, solang...

Michael 12. Jan 2002

180W reichenvollkommen aus!

spekulatius 09. Jan 2002

ich kann nur denen zustimmen, die sagen, es kommt auf den anwendungszweck an. ich werde...

Jockel 04. Jan 2002

Kommt drauf an ! Muß genug auf der 3,3 V Leitung haben !!! Und setz größere Kühlkörper...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

  3. Elektroauto: Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um
    Elektroauto
    Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um

    Tesla hat in China damit begonnen, den Ryzen von AMD in das Model Y zu verbauen. Käufer berichten von einem viel flüssigerem Scrolling.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /