• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Doom - Ego-Shooter für die Jackentasche

GBA-Version des Actionspieles in Deutschland erhältlich

Als id Software 1993 das Spiel Doom veröffentlichte, ahnte wohl niemand auch nur ansatzweise, welchen Einfluss dieser Titel auf die zukünftige PC-Spiele-Geschichte haben würde. Das als Urvater der Ego-Shooter geltende Spiel ist zudem selbst heute noch aktuell, wie die gerade erschienene Variante für den Game Boy Advance eindrucksvoll beweist.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei hielten es die meisten wohl zunächst für einen Aprilscherz, als bekannt wurde, dass Activision den Shooter auf Nintendos Handheld portieren will. Das Ergebnis lässt Spötter aber verstummen, denn sowohl in Sachen Präsentation als auch in Bezug auf das Gameplay gehört diese Doom-Version zu den Spielen, die ihr Geld definitiv wert sind.

Inhalt:
  1. Spieletest: Doom - Ego-Shooter für die Jackentasche
  2. Spieletest: Doom - Ego-Shooter für die Jackentasche


Wie sich bereits im Vorfeld andeutete, handelt es sich bei dem GBA-Titel um eine mehr oder weniger originalgetreue Umsetzung des ersten Doom für PC. Einige Level wurden zwar minimal verändert und sind nun zum Teil etwas kleiner, prinzipiell wird man aber als erfahrener Actionheld ein Aha-Erlebnis nach dem anderen durchleben. Gleiches gilt auch für die Menüs und die Zwischenbilder.


Die Spielsteuerung funktioniert erstaunlich gut: Die beiden Aktionstasten übernehmen die Funktionen Schießen und Betätigen, und mit den beiden Buttons an der Rückseite des Gerätes kann man seitlich nach rechts oder links gehen. Die anderen Laufrichtungen werden durch das Steuerkreuz vorgegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Doom - Ego-Shooter für die Jackentasche 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. 11,99€

Jens 01. Nov 2003

kann ich doom II für XP downloaden?

Thomas 31. Jul 2002

Hey Leute, ihr solltet mal nen blick auf den g32 werfen - da gibt schon mehr coole...

Voyager 23. Dez 2001

Sorry wen du mich falsch verstanden hast ! Ich meine nicht den ROM für son nutzlosen...

dax 23. Dez 2001

gut, dann bin ich eben nicht normal - bin ich froh drüber ;-) Ich besitze übrigens einen...

Voyager 22. Dez 2001

Sorry aber das tut für den NORMALEN menschen nix zur sache!! Wirklich von bedeutung ist...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Flight Simulator - Test

Hardwarehungriger Höhenflug: Der neue FluSi sieht fantastisch aus und spielt sich auch so.

Microsoft Flight Simulator - Test Video aufrufen
The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
    Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
    Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

    Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
    Eine Analyse von Oliver Nickel


        •  /