Abo
  • Services:

Palms künftige PDAs mit ARM-Prozessoren von TI

Geräte für etwa Ende 2002/Anfang 2003 erwartet

Dass Palm seine künftigen PDAs mit ARM- anstelle von Motorolas Dragonball-Prozessoren ausstatten wird, ist schon länger bekannt. Nun hat Palm erstmals bekannt gegeben, dass Texas Instruments als enger Technologiepartner die entsprechenden ARM-Prozessoren liefern wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Die laut Palm für Ende 2002/Anfang 2003 zu erwartenden Geräte sollen mit Texas Instruments OMAP ARM-Prozessoren sowie GSM/GPRS-Technologie aus dem gleichen Hause ausgestattet sein. Technische Details dazu wurden jedoch noch nicht genannt. Auf seinen OMAP-Webseiten bewirbt Texas Instruments verschiedene ARM9-Mikroprozessoren mit eingebettetem DSP, darunter auch den OMAP710, der ARM9-Prozessor und GPRS-Modem auf einem Chip unterbringt.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich, Bremen
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München

Dank der ARM- und OMAP-Technologien sollen künftige Palm-PDAs genügend Leistung für Multimedia-Präsentationen, die Wiedergabe von Videoclips, aufwendigen Spielen, Musikwiedergabe und andere rechen- und datenintensive Anwendungen haben. Gleichzeitig sollen sie dabei sehr batterieschonend arbeiten und lange durchhalten.

Palm und TI haben eine enge Zusammenarbeit in der Entwicklung der Hard- und Software sowie gegenseitige Unterstützung mit Marketingmaßnahmen angekündigt, um den Markt für Wireless-Handhelds zu beleben. TI will Palms künftige OMAP-PDAs zudem im eigenen Unternehmen einsetzen und seinen Angestellten ans Herz legen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 7,49€
  2. 17,95€
  3. (-15%) 16,99€
  4. 30,99€

john 20. Dez 2001

mzam 18. Dez 2001

hallo fileicht kommt das 9210 ja noch in schwung :-) er kann alles und ist trotdem kein...

KoTxE 18. Dez 2001

Hey, de sieht gut aus. Und mit Linux, da kann man noch ne Menge machen. Aber, kein Palm...

Jost Wolf 18. Dez 2001

Na, hoffen wir, dass das mit der langen Batterielaufzeit auch stimmt. Das ist für mich...

Bernd 18. Dez 2001

Das glaube ich nicht, daß die CE Geräte den Markt komplett übernehmen. Palm hat nach wie...


Folgen Sie uns
       


Apple iPhone Xr - Test

Das iPhone Xr kostet 300 Euro weniger als das iPhone Xs, bietet aber das gleiche SoC und viele andere Ausstattungsmerkmale des teureren Modells. Unterschiede gibt es bei der Kamera und dem Display: Das iPhone Xr hat keine Dualkamera und anstelle eines OLED-Bildschirms kommt ein LCD zum Einsatz.

Apple iPhone Xr - Test Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

    •  /