Abo
  • Services:

Gauss Interprise sammelt neues Kapital ein

Umstrukturierungen im Vorstand

Die Gauss Interprise AG hat eine Vereinbarung mit Alt- und Managementgesellschaftern sowie der IKB Gruppe über die Bereitstellung von 6 Millionen Euro erfolgreich abgeschlossen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei werden 3,95 Millionen Euro von Gesellschaftern und der IKB Beteiligungsgesellschaft mbH im Wege von Wandelschuldverschreibungen mit beidseitigem Wandlungsrecht zur Verfügung gestellt. Weitere 1,15 Millionen Euro werden von der IKB Deutsche Industriebank AG als Darlehen vergeben. Zusätzlich wird eine Kreditlinie von 0,9 Millionen Euro, die sich aus Restverbindlichkeiten aus Altkrediten ergibt, aufrechterhalten.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)

Mit diesem Schritt will Hauss die mittelfristige Geschäftsplanung bis Ende 2003 finanziell absichern. Die Gauss Gruppe erwartet für 2002 ein leicht positives EBITDA-Ergebnis und ab 2003 einen deutlich positiven Jahresüberschuss.

Heino Büchner, Gründer und CEO, übernimmt zum 1. Januar 2002 den Aufsichtsratsvorsitz. In dieser Funktion soll er die Gauss Gruppe weiterhin strategisch unterstützen. Ronald Vangell übernimmt, neben seiner Verantwortung für den amerikanischen Markt, von Heino Büchner die Aufgabe der globalen Weiterentwicklung der Gruppe. Olaf Siemens wird neben dem Vertrieb und Marketing in Europa weiterhin für die Produktstrategie zuständig sein. Dr. Arend Dreyer, CFO, führt seinen Bereich unverändert fort. Werner Zucker gibt sein Aufsichtsrat-Mandat zurück.

Eine außerordentliche Hauptversammlung hat am 17. Dezember 2001 dem Verkauf sämtlicher Anteile an der Gauss Interprise Consulting AG im Rahmen eines Management-Buy-outs an die evodion AG zugestimmt. Daher wird die Consulting-Einheit nicht mehr Teil der Gauss Gruppe sein. Der Verkaufserlös in Höhe von 9,1 Millionen Euro wird zur Rückführung bestehender Bankverbindlichkeiten genutzt werden. Damit sei die Gruppe am Jahresende nahezu entschuldet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€
  2. ab 349€
  3. und 25€ Steam-Gutschein erhalten

Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


      Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
      Jurassic World Evolution im Test
      Das Leben findet einen Weg

      Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
      Ein Test von Marc Sauter

      1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
      2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
      3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

        •  /