Abo
  • Services:

Kommt das EU-weite Spam-Verbot?

Auch über Cookies sollen Webseitenbetreiber aufklären

Der EU-Rat für Telekommunikation will Europas Konsumenten besser vor unerwünschter Werbung schützen. Werbung per Fax, E-Mail und Telefon soll verboten werden, solange der Empfänger nicht sein Einverständnis dazu gegeben hat. Das berichtet das Marketingmagazin w&v - Werben und Verkaufen in seiner aktuellen Ausgabe.

Artikel veröffentlicht am ,

Diese Zustimmungspflicht für elektronische Direktwerbung, das so genannte "Opt-in", ist einer der wichtigsten Beschlüsse des EU-Rates zum Konsumentenschutz. Ausgenommen von der neuen Regelung sind bereits bestehende Geschäftsbeziehungen. So darf zum Beispiel ein Versandhändler seinen Kunden weiterhin elektronische Werbung schicken. Aber auch sie können es jederzeit ablehnen, künftig solche Botschaften zu erhalten. Komplett verbieten will der EU-Rat solche Direktwerbung, bei der der Absender nicht eindeutig erkennbar ist.

Stellenmarkt
  1. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg
  2. swb AG, Bremen

Auch die Betreiber von Websites im Internet müssen sich auf Änderungen einstellen. Sie sollen künftig ihre Nutzer darüber informieren, wenn sie so genannte "Cookies" einsetzen, kleine Dateien, die vom Website-Anbieter auf der Festplatte des Nutzers gespeichert werden. Die Nutzer sollen auch auf ihr Recht hingewiesen werden, den Einsatz der Cookies abzulehnen ("Opt-out"-Lösung).

In Kürze wird sich das Europäische Parlament in zweiter Lesung mit dem gesamten Thema befassen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)

blackshark 17. Dez 2001

besser bisschen den Schutz verbessern als gar net. Außerdem haben dann wohl Spamer ein...

Christoph Nelles 17. Dez 2001

naja, ich würde dann auch ein härteres vorgehen der ISPs gegen Spammer begrüßen...

TheGolem 17. Dez 2001

aha, und wenn ich dann doch eine email erhalte, die ich nicht haben will, reiche ich eine...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /