Abo
  • Services:

Wichtiges Sicherheitsupdate für Internet Explorer 5.5 und 6

Verhindert unerlaubtes Ausführen von Programmen auch in Outlook

Microsoft hat am 13. Dezember 2001 ein wichtiges Sicherheitsupdate für den Internet Explorer 5.5 (mit installiertem Service Pack 2) und Internet Explorer 6 veröffentlicht, das unter anderem eine im Microsoft Security Bulletin MS01-058 beschriebene gravierende Sicherheitslücke stopfen soll. Diese "File Execution Vulnerability" erlaubt es Angreifern, den Internet Explorer 6 zum automatischen, ungefragten Starten von Programmcode zu verleiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Dazu kann laut Microsoft eine HTML-Seite so präpariert werden, dass der Browser dank eines Fehlers glaubt, es würde sich bei einer verlinkten ausführbaren Datei um einen anderen Dateityp handeln, der ohne Bedenken und Rückfrage geladen werden könnte. Dazu muss ein Angreifer lediglich den HTML-Header einer Webseite - oder eben auch einer HTML-E-Mail - entsprechend bearbeiten. Insbesondere für Nutzer von Microsofts E-Mail-Clients der Outlook-Serie ist das Update damit schon Pflicht, da der Fehler ein großes Sicherheitsrisiko darstellt. Der Internet Explorer 5.5 soll von dieser Sicherheitslücke nicht betroffen sein.

Stellenmarkt
  1. Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, Frankfurt am Main
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

Die zweite mit dem Sicherheitsupdate vom 13. Dezember zu behebende Sicherheitslücke wird im Microsoft Security Bulletin MS01-015 beschrieben und erlaubt es einem Website-Betreiber, zwei Browserfenster zu öffnen. Eines davon zeige eine Website, ein anderes das lokale Dateisystem des Nutzers. Anschließend könnten Informationen vom Letzteren in Ersteres übertragen werden, was einen Lesezugriff auf jedes File eröffnet, das in einem Browserfenster geöffnet werden kann. Diese ebenfalls nicht gerade unbedeutende Sicherheitslücke betrifft sowohl den Internet Explorer 5.5 als auch dessen Nachfolger, IE 6.0.

Die dritte Sicherheitslücke, die das neue Sicherheitsupdate behebt, erlaubt es einer Webseite oder auch HTML-Mail, in einer Dateidownload-Dialogbox einen falschen Dateityp vorzuspiegeln, so dass beispielsweise eine ausführbare Datei oder ein Script wie eine Text-Datei aussieht. Beim direkten Aufruf der Datei könnte so eine vermeintlich sichere Datei plötzlich ausgeführt werden, sowohl im IE 5.5 als auch im IE 6.0.

Das "13 December 2001 Cumulative Patch for IE" getaufte Sicherheitsupdate schließt laut Microsoft auch alle anderen bereits behobenen Sicherheitslücken. Es findet sich zum Download in einer Version für den Internet Explorer 5.5 SP2 und für den Internet Explorer 6. Windows-Nutzern, die eine der beiden Internet-Explorer-Versionen nutzen, ist dringend zu empfehlen, das Sicherheitspaket zu installieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

David 18. Dez 2001

nonsens - dort (und auch in allen anderen Produkten) sind so viele sicherheitslöcher...


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /