Spieletest: Die besten GBA-Spiele zu Weihnachten

Harry Potter

Electronic Arts ist auf Nintendo-Konsolen bisher praktisch kaum in Erscheinung getreten, im Zuge der Gamecube-Einführung wird man aber demnächst wohl auch öfter als Nintendo-Spieler das EA-Logo zu Gesicht bekommen. Die Harry-Potter-Lizenz war jedenfalls offensichtlich Grund genug für EA, erstmals ein Spiel für den Game Boy Advance zu veröffentlichen, und für die erste Entwicklung für diese Konsole kann man dem Unternehmen eigentlich auch nur ein großes Lob aussprechen.

Stellenmarkt
  1. SAP ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
  2. Consultant IT-Controlling (m/w/d)
    Mekyska Management Consultants GmbH, Frankfurt am Main, Pforzheim (Home-Office)
Detailsuche

Interessanterweise vermag die GBA-Version deutlich mehr zu fesseln als die PC-Variante. Das beginnt bereits beim praktisch identischen Intro, das auf dem Nintendo-Handheld weitaus passender wirkt als auf dem Computer. Und auch das Spiel an sich ist teils deutlich herausfordernder: So muss man etwa beim Erlernen von Zaubersprüchen nicht wie am PC Linien stupide mit der Maus nachzeichnen, sondern muss sich Richtungskombinationen mit dem Steuerungspad einprägen, was eine nette Denksportaufgabe darstellt.

Gerade jüngere Spieler könnten allerdings mit den wahren Textfluten Probleme haben, die Storylastigkeit des Titels verlangt danach, dass man sich durch oft sehr ausführliche Textwüsten klicken muss. Auch sind die Levels teils etwas zu unübersichtlich und groß geraten, so dass man sich oft verläuft. Dafür sind eine Reihe unterschiedliche Aufgaben zu lösen, mit den richtigen Zauberkünsten ausgestattet kann man sich so auf die Suche nach Geheimgängen machen, Trolle zur Strecke bringen oder kleinere Geschicklichkeitspassagen überwinden.

Fazit:
Die GBA-Version von Harry Potter ist erstaunlich abwechslungsreich ausgefallen, die Kombination aus Adventure und Action-Titel verleiht dem Spiel einen unerwarteten Tiefgang. Gerade jüngere Spieler könnten allerdings von der angesprochenen Textfülle und den teils riesigen Levels überfordert sein, ältere hingegen freuen sich darüber, mal etwas mehr gefordert zu werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Die besten GBA-Spiele zu WeihnachtenSpieletest: Die besten GBA-Spiele zu Weihnachten 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cyrcle Phone 2.0
Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
Artikel
  1. Bundesinnenministerium: Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert
    Bundesinnenministerium
    Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert

    Meldebescheinigungen oder Baugenehmigungen warten weiter auf die Digitalisierung.

  2. Stühle und Tische: Ikea bringt Möbel fürs Gaming-Zimmer
    Stühle und Tische
    Ikea bringt Möbel fürs Gaming-Zimmer

    Stühle, höhenverstellbare Tische und Zubehör: Ikea bringt viele Produkte heraus, die sich an Gamer richten - auch Mauspads und Trinkbecher.

  3. Smartphones: Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen
    Smartphones
    Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen

    Das Handelsembargo der USA gegen Huawei zeigt Wirkung, wenn auch anders als geplant.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13: jetzt alle Modelle vorbestellbar • Sony Pulse 3D PS5-Headset Midnight Black vorbestellbar 89,99€ • Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /