• IT-Karriere:
  • Services:

Kleine Fächer auf Chips sollen Hitze vertreiben

Ein Designfehler kann laut den Forschern sogar die kühlende Wirkung aufheben und zu Hitzestaus führen, wenn beispielsweise die erzeugte Hitze zurück auf das eigentlich zu kühlende Bauteil gefächelt wird. Um dies zu berechnen, haben die Forscher mathematische Modelle entwickelt, welche diese Faktoren beim Lüfterdesign für spezielle Anwendungsgebiete berücksichtigen und als Basis für Konstruktions-Richtlinien für Hardwareentwickler schaffen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
  2. Reidl GmbH & Co. KG, Hutthurm

"Was wir auf den Tisch legen ist das Wissen für die Modellierung dieser Lüfter: Wie man das Design analysiert, wie man herausfindet, wie groß ein [Keramikstück] für eine bestimmte Schaufellänge und wie dick das [Keramikstück] sein muss und was passiert, wenn man alle diese Größen ändert", betont Garimella.

Derzeit arbeiten die Forscher daran, die Minifächer weiter zu schrumpfen, um sie so direkt auf den Schaltkreisen von Chips unterbringen zu können. Ihre Schaufeln müssten dazu auf eine Länge von etwa 100 Mikron verkleinert werden, was grob gesagt der Breite eines menschlichen Haars entspricht. Weitere Forschungen sollen zudem genauere Aufschlüsse darüber geben, welche komplexen Luftströmungen von den Fächern erzeugt werden. Die Forscher erwarten, dass in etwa zwei Jahren die ersten Minifächerlüfter in kommerziellen Produkten zu finden sein könnten.

Die Forschungsergebnisse sollen am 15. Januar 2002 auf der Konferenz "Thermal Challenges in Next Generation Electronic Systems: THERMES 2002" in Santa Fe von Suresh Garimella und Arvind Ramen, Assistant Professor für Maschinenbau, vorgestellt werden. Das entsprechende Dokument dazu wurde vom ehemaligen Purdue Graduate Student Philip Bürmann verfasst, der mittlerweile an der Technischen Universität in Dresden studiert. Garimella leitet das "Compact High-Performance Cooling Technologies Research Consortium", das der Industrie bei der Entwicklung von Miniiaturkühlungs-Techniken helfen soll und unter deren neun unternehmerischen Mitgliedern auch Apple, das Nokia Research Center und General Electric zu finden sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Kleine Fächer auf Chips sollen Hitze vertreiben
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 276,47€ (inkl. 16% Direktabzug - Bestpreis!)
  2. ab 64,04€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. 341,17€
  4. (u. a. Halloween Limited Edition für 38,98€, Full Metal Jacket für 22,89€, Der Unsichtbare...

Dynamite 16. Dez 2001

Wenn alle nur auf GIGA und MEGA achten, dann ist es doch normal. Leistungfähige Hightech...

andirola 15. Dez 2001

Auf der einen Seite wird Energie verheizt und dann wieder ein kleines bischen davon...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On

Die neuen Galaxy Note 20 und Galaxy Note 20 Ultra von Samsung kommen wieder mit dem S Pen.

Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On Video aufrufen
Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

    •  /