• IT-Karriere:
  • Services:

Compaq: Neue Notebooks in der Evo-Familie

Evo N110 mit Celeron- und Pentium-III-Gigahertz-Prozessoren angekündigt

Die Compaq-Evo-Notebook-Familie bekommt Zuwachs. Ab Januar 2002 sollen die Evo N110 Notebooks mit Intel-Celeron- und Pentium-III-Prozessoren und 1000 MHz Systemtakt lieferbar sein. Das Evo N110 ist der Nachfolger für das Armada 110. Darüber hinaus ist Windows XP Professional jetzt auf vier Modellen der Evo-Notebook-Familie erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Compaq Evo N110
Compaq Evo N110
Das Evo N110 ist mit Intel-Celeron- oder Pentium-III-Prozessor ausgerüstet und besitzt jeweils einen Prozessortakt von 1000 MHz. Das Gerät verfügt über ein 14,1 Zoll großes XGA-Display und einen Trident-CyberBlade-UMA-Graphikchip mit adressierbaren 8 MB SDRAM, wofür er den Systemarbeitsspeicher nutzt.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Digital Solutions GmbH, Chemnitz
  2. Gemeindewerke Haßloch GmbH, Haßloch

Mit 128 MB RAM (Celeron) bzw. 256 MB (Pentium III) und einer 20 Gigabyte großen Festplatte soll das Evo N110 vor allem für Einsteiger interessant sein. Das Gerät ist mit einem Li-Ion-Akku ausgestattet. Die Celeron-Notebooks sind mit 24fach-CD-Laufwerken, die Pentium-III-Geräte mit 8fach-DVD-Laufwerken ausgerüstet.

Mit einem integrierten 56K-V.90-Modem und 10/100-Netzwerkanschluss können zudem Daten mit der Umwelt ausgetauscht werden. Das Evo N110 ist wahlweise mit einer Dual-Installation aus Windows 98/ME oder Windows 2000 ausgestattet. Für die Modelle Evo N200, N400c und N600c ist nun auch eine Dual-Installation von Windows 2000 und Windows XP erhältlich. Verfügbar ist diese Option für das Evo N200 mit 700 MHz, für das Evo N400c mit 850 MHz und für das Evo N600c mit 1200 MHz Prozessortakt ab Januar 2002.

Das Gerät hat die Abmessungen 4,2 x 31,8 x 24,8 cm (B x H x T) und wiegt 3,1 kg. Der Evo N110 mit Pentium III 1 GHz kostet ab 4.340,- DM, die Celeron-1-GHz-Variante ab 3.305 DM.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 369,99€ (Bestpreis!)
  2. 634,90€ (Bestpreis!)
  3. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla angespielt

Im Video zeigt Golem.de selbst aufgenommenes Gameplay aus Assassin's Creed Valhalla. In dem Actionspiel treten die Spieler als Wikinger in England an.

Assassin's Creed Valhalla angespielt Video aufrufen
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test: Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test
Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans

Lenovos externe Thinkpad-Tastatur bietet alle Vorteile der Tastatur eines Thinkpad-Notebooks. Sie arbeitet drahtlos und mit Akkutechnik.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Thinkpad X1 Fold Das faltbare Thinkpad kommt im Oktober
  2. Thinkpad X1 Nano Lenovo macht das Carbon winzig
  3. Thinkpad E14 Gen2 (AMD) im Test Gelungener Ryzen-Laptop für 700 Euro

Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    •  /