Kostenloses Media Bonus Pack für Windows XP (Update)

Zusatzanwendungen für den Multimediabereich

Mit einer kostenlosen Zusatzsoftwaresammlung für Windows XP bietet Microsoft einige Tools an, die in ähnlicher Form auch im kostenpflichtigen Plus-Paket enthalten sind. Das Media Bonus Pack für Windows XP konzentriert sich vor allem auf den Windows Media Player für Windows XP.

Artikel veröffentlicht am ,

Für den Media Player gibt es neue Skins und Visualisierungen, die passend zur Musik diverse Animationen auf den Bildschirm zaubern. Darüber hinaus wurde ein Programm zum Umwandeln von MP3-Musikdateien in das Windows-Media-eigene Format WMA integriert, das vor allem kleinere Dateien bei gleichbleibender Musikqualität verspricht.

Stellenmarkt
  1. Global IT Project Manager (m/w/d)
    Maag Germany GmbH, Großostheim
  2. Digital Talents (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
Detailsuche

Darüber hinaus gibt es einige Grafiken, die für den Windows Movie Maker beispielsweise als Titel verwendet werden können. Dank einer Powertoy-Erweiterung für den Media Player können Medienbibliotheken nun auch verwaltet und bearbeitet werden. Ein weiteres Programm erledigt den Export von Playlisten im Windows Media Player in Microsoft-Excel-Dateien.

Der Download ist rund 18 MB groß und kann auch für deutsche Versionen von Windows XP genutzt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


adora31 02. Sep 2003

supper geill

Corban 14. Feb 2002

wer lesen kann, ist klar im Vorteil ;-) Der Download-Link ist doch in der Meldung...

evangelos reizis 13. Feb 2002

wo ist das download möglich?

David 18. Dez 2001

Sind in dem Packet RAM-Bausteine und eine Festplatte f. Swappen enthalten ??

chojin 18. Dez 2001

zum "glück" ist es ja kostenlos, man muss also nur die Downloadkosten abwägen ;)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

  3. Elektroauto: Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um
    Elektroauto
    Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um

    Tesla hat in China damit begonnen, den Ryzen von AMD in das Model Y zu verbauen. Käufer berichten von einem viel flüssigerem Scrolling.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /