Abo
  • Services:

Kugellose Maus von Lindy ersetzt Klicken durch Kippbewegung

Leuchtendes Mausrad

Über ein neues Bedienkonzept verfügt die neue Crystal Optical Mouse von Lindy. Unter dem ergonomisch geformten Gehäuse und dem transluzenten Design verbirgt sich ein optischer Sensor und eine neue Art von Maus-Tasten, die nicht mehr durch Klicken, sondern durch die Veränderung des Neigungswinkels bedient werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Crystal Optical Mouse verfügt über drei Tastenfunktionen, die je nach persönlicher Vorliebe umkonfigurierbar sind. Das sehr häufig zum Scrollen verwendete Rädchen verfügt zusätzlich wie üblich über eine Klick-Funktion durch Herunterdrücken.

Lindy Crystal Optical Mouse
Lindy Crystal Optical Mouse
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Grasbrunn
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

Die beiden Standard-Tastenfunktionen sind durch leichtes Kippen der gesamten Mausoberschale nach links beziehungsweise rechts zu erreichen, was bereits ansatzweise von Mac-Mäusen her bekannt ist. Lindy hat diese Funktion angepasst und zwei Klick-Funktionen daraus gemacht, entsprechend dem Neigen nach rechts bzw. nach links.

Der rot leuchtende optische Sensor, der den Untergrund abtastet, ist auch für das rote Leuchten des Scrollrades verantwortlich. Ist die Maus aktiv, so erhöht sich die Helligkeit, in den Pausen und bei Stillstand wird die Helligkeit des Sensors heruntergeregelt.

Angeschlossen werden kann die Lindy Crystal Optical Mouse über USB oder PS/2. Unterstützt werden die Betriebssysteme Windows 98/98SE/ME/ 2000 und XP sowie Mac OS 8.5 oder höher.

Die Lindy Crystal Optical Mouse ist ab sofort im Fachhandel erhältlich. Der Verkaufspreis liegt bei 34,95 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,99€
  3. (-20%) 47,99€

CK (Golem.de) 14. Dez 2001

Genau, haben wir im Artikel ja auch erwähnt. :) Nur das mit der Hama-Maus hamma noch...

Christian 14. Dez 2001

http://www.apple.com/mouse/ Selbes Prinzip - aber schon seit über einem Jahr auf dem...

Rainer 14. Dez 2001

Hey GOLEM !!! Ihr werdet auch immer langsamer .... die Maus gibt es schon seid 4 Monaten...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /