• IT-Karriere:
  • Services:

Barrierefreies Internet auch im Interesse der Wirtschaft

Nutzung der neuen Informationstechnologien für Behinderte ermöglichen

Die Aktion "Internet ohne Barrieren", die das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie im Rahmen der Kampagne "Internet für alle" durchgeführt hat, ging am 13. Dezember 2001 mit einem Treffen der Unternehmer-, Arbeitgeber-Verbände und Behinderten-Selbsthilfeverbände in Berlin zu Ende. Im Mittelpunkt der Gesprächsrunde im Ministerium stand ein Austausch der Erfahrungen beim Aufbau behindertengerechter, also barrierefreier Internet-Angebote in der Wirtschaft.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Bundeswirtschaftsministeriums unterstützt mit seinen Aktionen nachhaltige Schritte auf dem Weg, jeden Bürger, jeden Haushalt und jede Schule, jedes Unternehmen und auch die Verwaltungen ins Internet zu führen. Gleichzeitig sollen die Webangebote so gestaltet werden, dass sie barrierefrei von jedermann abgerufen werden können. Die politische Bedeutung des Themas "Chancengleichheit im Netz" wird als sehr hoch eingestuft, denn gerade die umfassende Durchdringung von Wirtschaft und Gesellschaft mit den neuen Informations- und Kommunikations-Techniken ist eine der zentralen Voraussetzungen für die globale Wettbewerbsfähigkeit eines Landes sowie für die Beschäftigungsentwicklung.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB-AST, Ilmenau
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen

Ein Sprecher des BMWi: "Mit der wichtigen Aktion 'Internet ohne Barrieren' wollen wir einen Beitrag dafür leisten, Menschen mit Behinderungen mehr als bisher für eine Nutzung der neuen Informationstechnologien zu gewinnen." Denn obwohl gerade diese Zielgruppe in besonderem Maße von der technischen Entwicklung profitieren könne, bestünden immer noch erhebliche Zugangs- und Nutzungsbarrieren für behinderte Menschen, z. B. schlechte Lesbarkeit und Navigation auf Grund unsachgemäßer Programmierung und Gestaltung.

"Wir wollten herausfinden, welche Erwartungen von Menschen mit Behinderungen an das Internet gestellt werden und dabei die wesentlichen Barrieren aus Sicht der tatsächlich Betroffenen identifizieren", so die Erwartungshaltung des BMWi. Über 3.300 Menschen hätten sich an der Umfrage beteiligt, 600 von ihnen allein über das Internet.

Das Bundeswirtschaftsministerium will nun helfen, die Umfrageergebnisse möglichst rasch zusammen mit den Wirtschaftsverbänden und Behinderten-Selbsthilfeverbänden in praktische Maßnahmen umzusetzen. Im Zusammenhang mit dem im Frühjahr 2002 anstehenden "Gleichstellungsgesetz" setzt das Bundeswirtschaftsministerium darauf, dass die Wirtschaft ein hohes Eigeninteresse daran hat, ein "barrierefreies" Internet zu gestalten. Denn immerhin handele es sich bei Menschen mit Behinderungen um eine gesellschaftlich bedeutende Zielgruppe.

Schließlich gehe es bei den "Barrieren" überwiegend nicht um unlösbare technische Fragen, sondern zumeist um die Unwissenheit der Anbieter. Das Ministerium kündigte an, es werde deshalb bis Februar 2002 unter Zugrundelegung der Umfrageergebnisse eine Broschüre mit Informationen darüber veröffentlichen, was ein Internet-Anbieter tun muss, um behindertengerechte Web-Angebote zu erstellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. 18,69€

Folgen Sie uns
       


Ghost of Tsushima - Fazit

Mit Ghost of Tsushima macht Sony der Playstation 4 ein besonderes Abschiedsgeschenk. Statt auf massenkompatible Bombastgrafik setzt es auf eine stellenweise fast schon surreal-traumhafte Aufmachung, bei der wir an Indiegames denken. Dazu kommen viele Elemente eines Assassin's Creed in Japan - und wir finden sogar eine Prise Gothic.

Ghost of Tsushima - Fazit Video aufrufen
Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

    •  /