Abo
  • Services:

Immowelt AG übernimmt Ascado AG

Fusion bei Immobilienportalen

Die Immowelt AG hat die Frankfurter Ascado AG übernommen, um sich im Bereich Gewerbeimmobilien zu verstärken. Die Ascado-Gründer ziehen sich weitgehend aus dem Unternehmen zurück und übernehmen nur noch eine beratende Funktion.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Nürnberger Immowelt AG ist Hersteller von Software-, Internet- und Intranetlösungen für die Immobilienwirtschaft und Betreiber des Immobilienmarktplatzes www.immowelt.de. Die im Frühjahr 2000 gegründete Ascado AG betreibt den gleichnamigen Immobilienmarktplatz www.ascado.de, der sich im Gegensatz zu www.immowelt.de ausschließlich an den Bedürfnissen des Gewerbeimmobilienmarktes orientiert.

Stellenmarkt
  1. TeamBank, Nürnberg
  2. ASK Chemicals GmbH, Hilden

"Durch den Kauf der Ascado AG messen wir dem gewerblichen Immobilienmarkt die Bedeutung zu, die seiner Komplexität und seinen Anforderungen gerecht wird", erklärt Carsten Schlabritz, neuer Vorstand der Ascado AG und gleichzeitig Vorstandsvorsitzender der Immowelt AG.

Die ehemaligen Ascado-AG-Gesellschafter Axel König, Manfred Hillenbrand, Ulrich Höller und Eckard Brockhoff werden sich auf ihre Kerngeschäfte zurückziehen, stehen aber noch beratend zur Verfügung.

Anbieter von Gewerbeobjekten sollen künftig auf beiden Portalen ihre Immobilien bei nur einmaliger Erfassung präsentieren können. Der Marktplatz www.ascado.de bleibt eigenständig.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€ + Versand
  2. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Gamescom 2018 - Vorbesprechung (Golem.de Live)

Die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek besprechen, was uns auf der Gamescom 2018 in Köln erwartet.

Gamescom 2018 - Vorbesprechung (Golem.de Live) Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

    •  /