Spieletest: IL2 Sturmovik - Zweiter-Weltkrieg-Flugsimulation

Screenshot #4
Screenshot #4
Lediglich beim Ton ist aufgefallen, dass zwar bei den Propellermaschinen alles in Ordnung scheint, bei den beiden Düsenjägern im Spiel ist jedoch ein laut vernehmliches unrealistisches "Pling" im Vorbeiflug zu hören, das in einem Patch eventuell ausgetauscht werden sollte. Enorm zur Atmosphäre trägt der simulierte Funkverkehr in Deutsch und Russisch bei, der sogar unterschiedliche Dialekte berücksichtigt und sich keineswegs auf die sonst üblichen "Achtung auf 12 Uhr"-Meldungen beschränkt. Wer auf deutscher Seite fliegt, wird sich vielleicht über Begriffe wie Möbelwagen (schwerer Bomber), Vitamine und ähnliche Begriffe wundern und sie für Übersetzungsfehler halten - tatsächlich handelt es sich dabei um die zeitübliche Pilotensprache, die von den Sprechern außergewöhnlich packend wiedergegeben wird.

Stellenmarkt
  1. Partner & Business Operations Manager (w/m/d) OZG-Umsetzung
    HanseVision GmbH, Hamburg
  2. Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Wissenschaftliche Mitarbeiterin (d/m/w) am European Campus
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Pfarrkirchen
Detailsuche

Screenshot #5
Screenshot #5
Für das Spiel gibt es derweil schon eine Erweiterung vom Hersteller, die die FW 190 A-5 flugfähig macht, diverse Waffenrüstsätze wie ungelenkte Raketen für diese Ausführung und die FW 190 A-4 mit sich bringt und einige Fehler bereingt. So springt die Überziehwarnung nicht mehr an, wenn das Flugzeug durch Treffer durchgerüttelt wird. Zudem versuchen Flugzeuge mit defekten Triebwerken nicht länger in der Formation zu bleiben und auch mehrmotorige Bomber öffnen nun ihre Bombenschächte beim Notabwurf.

Fazit:
An IL-2 Sturmovik wurde fast fünf Jahre lang entwickelt. Die russische Spieleschmiede Maddox Games hat mit der Simulation einen neuen Meilenstein gesetzt, der sowohl Anfängern als auch hartgesottenen Fans die Möglichkeit gibt, ein atmospärisch dichtes Spiel mit einer unglaublichen Detaillierung sowohl in optischer als auch in fliegerischer Sicht zu erleben, das zudem von der Fangemeinde weiter ausgebaut werden wird und so kaum langweilig wird. Durch ein gutes Handbuch und Shortcut-Karten sowie die im Spiel vorhandenen Trainingsfilme kann man sich nach einiger Zeit auch den hohen Schwierigkeitsgraden zuwenden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: IL2 Sturmovik - Zweiter-Weltkrieg-Flugsimulation
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


JAMF 21. Jul 2002

Eher 20-40% Schwer ein zu schaetzen. Besser das Fadenkreuz ein bischen unter dem...

JAMF 21. Jul 2002

Taste F9 ist zur umschaltung dieser funktion.

Siva 22. Mär 2002

Landung: - 50% Motorleistung - Klappen auf Landung - Kurskorrekturen nur mit Seitenruder...

ernie 16. Feb 2002

Richtig, auch das Cooliehat ist schlecht geloest innerhalb der Cockpitansicht. Die Sicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sam Zeloof
Student baut Chip mit 1.200 Transistoren

In seiner Garage hat Sam Zeloof den Z2 fertiggestellt und merkt scherzhaft an, Moore's Law schneller umgesetzt zu haben als Intel selbst.

Sam Zeloof: Student baut Chip mit 1.200 Transistoren
Artikel
  1. IBM E10180-Server: Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft
    IBM E10180-Server
    Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft

    Mit Francisco Partners greift eine große Investmentgruppe zu, das Geschäft mit Watson Health soll laut IBM darunter aber nicht leiden.

  2. Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
    Xbox Cloud Gaming
    Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

    Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
    Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz

  3. Geforce RTX 3000 (Ampere): Nvidia macht Founder's Editions teurer
    Geforce RTX 3000 (Ampere)
    Nvidia macht Founder's Editions teurer

    Die Preise der FE-Ampere-Grafikkarten steigen um bis zu 100 Euro, laut Nvidia handelt es sich schlicht um eine Inflationsbereinigung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MediaMarkt & Saturn: Heute alle Produkte versandkostenfrei • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 61,89€) • Acer XV282K UHD/144 Hz 724,61€ • MindStar (u.a. be quiet! Pure Power 11 CM 600W 59€) • Sony-TVs heute im Angebot [Werbung]
    •  /