Abo
  • Services:

jobpilot AG nimmt Gewinnschwelle ins Visier

Lennart Koch wird neuer Vertriebsvorstand

Die jobpilot AG erweitert ihren Vorstand und beruft Lennart Koch ab 1. Januar 2002 für den Bereich Sales. Lennart Koch wird künftig alle nationalen und internationalen Vertriebsaktivitäten der jobpilot AG verantworten. Das Unternehmen besetzt die Position des Vertriebsvorstandes zum ersten Mal.

Artikel veröffentlicht am ,

Lennart Koch leitete beim e-Recruiting-Anbieter Wideyes als Vice President Sales sämtliche internationalen Vertriebsaktivitäten und war zuletzt als Manager Central Europe verantwortlich für das B2B-Geschäft. Der Diplom-Kaufmann war zuvor Mitglied der Geschäftsleitung der international tätigen Softlab GmbH, einem Unternehmen der BMW Group. Dort zeichnete der 42-Jährige als Corporate Director Sales und Marketing verantwortlich. Davor war Koch bei Rank Xerox als General Manager für eine Customer Business Unit zuständig.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Fürth, Zirndorf bei Nürnberg
  2. Bosch Gruppe, Ludwigsburg

Zudem gibt jobpilot bekannt, dass man Vodafone als Kunden für die Rekrutierungssoftware workflow pro gewinnen konnte. Damit habe das größte Mobilfunkunternehmen der Welt einen Vertrag im hohen sechsstelligen Euro-Bereich mit einer Laufzeit von drei Jahren unterzeichnet.

Im ersten Halbjahr 2002 will jobpilot so auf Konzernebene erstmals die Gewinnschwelle erreichen, nachdem das deutsche Geschäft bereits seit vier Jahren ein positives Ergebnis erzielt. Damit sollen sich die in den vergangenen Monaten deutlich reduzierten operativen Kosten und das kontinuierliche Kostenmanagement auswirken.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 295,99€ (Vergleichspreis ca. 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!
  2. (einzeln für 99€, 2er-Set für 198€ und 3er-Set für 297€)
  3. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  4. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

    •  /