Abo
  • Services:

Redaktionen Computerfoto und Macup ziehen nach München

Page bleibt in Hamburg

Die bisher in Hamburg ansässigen Redaktionen des Computermagazins Macup und der Zeitschrift Computerfoto ziehen im März 2002 nach Poing im Großraum München um.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Hamburger Macup Verlag, in dem beide Titel erscheinen, will damit nach eigenen Angaben sicherstellen, dass die Zeitschriften "im Zentrum der IT-Industrie ihr Ohr noch stärker am Markt haben". Am neuen Standort im Münchner Umfeld sollen die Redaktionen unter anderem vom Know-how dortiger IT-Testlabore profitieren, so die offizielle Begründung.

Stellenmarkt
  1. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Regensburg
  2. comemso GmbH, Ostfildern

Computerfoto konnte nach einem Relaunch im September seine verkaufte Auflage um bis zu 30 Prozent steigern. Page, die dritte Zeitschrift des MACup Verlages, bleibt mit ihrer Redaktion am bisherigen Standort Hamburg. Das Magazin für digitale Gestaltung und Medienproduktion soll auch künftig Bestandteil der Hamburger Agenturszene sein.

Der Anzeigenverkauf der drei Zeitschriften soll im neuen Jahr durch die WEKA- Computerzeitschriften-Verlag GmbH aus München verstärkt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  3. (-80%) 3,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

MacOS Mojave im Test: Mehr als nur dunkel
MacOS Mojave im Test
Mehr als nur dunkel

Wer MacOS Mojave als bloßes Designupdate sieht, liegt falsch. Neben Neuerungen wie dem Dark Mode bringt Apples neues Betriebssystem vieles, was die Produktivität der Nutzer steigern kann - sofern sie sich darauf einlassen.
Ein Test von Andreas Donath

  1. MacOS Mojave Lieber warten mit dem Apple-Update
  2. Apple Öffentliche Beta von MacOS Mojave 10.14 verfügbar
  3. MacOS 10.14 Mojave Apple verabschiedet OpenGL und verbessert Machine Learning

Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
Desktops
Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
  2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
  3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

    •  /