Abo
  • Services:
Anzeige

Adobe übernimmt Image-Management-Spezialisten Fotiva

Verwaltungsfunktionen für Bildbearbeitungssoftware

Adobe hat das in Santa Rosa, Kalifornien, ansässige Unternehmen Fotiva (ehemals PhotoTablet) übernommen. Mit der Integration des Image-Management-Spezialisten in Adobes Graphics Business Unit will das Unternehmen sein Engagement im Markt für digitale Bildprodukte erweitern.

Anzeige

Fotiva ist ein Entwickler von Software-Lösungen, die Anwender bei Verwaltung und Speicherung sowie Austausch und Verbreitung digitaler Bilder unterstützen. Durch die Kombination der Technologien beider Unternehmen sollen Anwender zukünftig von der engen Anbindung wichtiger Image-Management-Tools an Adobes Bildbearbeitungsprogramme profitieren.

"Der Wandel von der analogen zur digitalen Fotografie hat dazu geführt, dass jetzt mehr Bilder produziert werden als je zuvor. Für die Verwaltung und auch den Austausch der großen Anzahl digitaler Fotos sind daher effektive Management-Anwendungen erforderlich", so Bryan Lamkin, Senior Vice President der Graphics Business Unit von Adobe. "Adobe trägt durch die Übernahme von Fotiva den Anforderungen dieses Wachstumsmarktes Rechnung. Fotografen werden zukünftig noch umfangreichere Gestaltungs- und Verwaltungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, denn Fotivas Technologie ist die perfekte Ergänzung zu Adobes Bildbearbeitungs-Software Adobe Photoshop, Photoshop Elements und PhotoDeluxe."

Im Mittelpunkt der Entwicklungsarbeit bei Fotiva stehen End-to-End-Lösungen für Anwender, die ihre digitalen Bilder verwalten und verbreiten möchten. Diese Lösungen sollen mit Adobes Technologien im Bereich des Digital Imaging sowie auf dem Gebiet der Layout- und ePaper-Gestaltung zusammengeführt werden.

Michael Slater, Mitbegründer von Fotiva: "Konsumenten erwarten von Lösungen zur digitalen Bildbearbeitung, dass sie auch den Versand digitaler Fotos per E-Mail, den perfekten Ausdruck auf dem heimischen Drucker oder den Austausch von Bildern über Online-Dienste unterstützen. Dank der Integration mit Adobe können wir auf diese Wünsche eingehen und neue Imaging-Produkte entwickeln, die unseren Kunden ein noch umfangreicheres und intensiveres Foto-Erlebnis bieten. Der Wert digital festgehaltener Erinnerungen wird gesteigert und der Markt für digitale Bildbearbeitung nachhaltig gestärkt."


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  3. NORD-MICRO GmbH & Co. OHG, Frankfurt am Main
  4. über Hays AG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. und Destiny 2 gratis erhalten
  3. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       

  1. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  2. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  3. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  4. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  5. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  6. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  7. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  8. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  10. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: 802.11w-2009?

    ML82 | 13:32

  2. Re: Unpassender Vergleich

    Theoretiker | 13:26

  3. Re: heißt die app

    Theoretiker | 13:24

  4. Re: Wir wäre es denn mit einer Abfrage?

    tribal-sunrise | 13:23

  5. Re: Kann man sich da auch für einzelne Personen...

    Theoretiker | 13:23


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel