Abo
  • Services:

Spieletest: Moto Racer 3 - Sechs Rennspiele in einem

Electronic Arts bringt Fortsetzung des Motorrad-Rennens

Wer realistische Motorradrennen fahren will, greift zu Superbike, wer Motocross-Action bevorzugt, spielt Motocross Madness, wer aber beides und noch viel mehr will, wird vielleicht mit Moto Racer 3 glücklich. Hier kann der eigene Feuerstuhl gleich in sechs verschiedenen Spielmodi über die Pisten gehetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Im Tempo-Modus fährt man über Hochgeschwindigkeitskurse einen Grand Prix nach dem anderen und misst sich mit anderen Rennfahrern, beim Freestyle hingegen ist eine gekonnte Beherrschung des Gefährtes wichtiger als die höchste Geschwindigkeit. Ähnliches gilt für die Trial-, Motocross- und Supercross-Strecken, wohingegen man sich auf den Stadtkursen nicht nur mit anderen Rennfahrern, sondern auch mit dem Straßenverkehr herumschlagen muss.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin
  2. Dataport, Hamburg

Screenshot #2
Screenshot #2
Für Abwechslung ist also gesorgt, und auch bei der Auswahl der Gerätschaften zeigten sich die Entwickler von Delphine spendabel: Aus 24 verschiedenen Motorrädern und 8 unterschiedlichen Teams darf sich jeder seinen eigenen Favoriten aussuchen. Leider verwandte man auf die sehr kargen Menüs und die ein wenig umständliche Benutzerführung nicht ganz so viel Sorgfalt - so ist es nur sehr schwer nachvollziehbar, wieso etwa der Joystick nur durch eine Tastenkombination zuschaltbar ist, über die Menüs selber jedoch kein Steuergerät konfiguriert werden kann.

Screenshot #3
Screenshot #3
Die Computergegner fahren zumeist recht herausfordernd, teils allerdings auch etwas unfair: Im Straßenverkehr etwa sind die häufigen Spurwechsel der zahlreichen Autofahrer derart unvorhersehbar und willkürlich, dass man oftmals schuldlos und unfreiwillig den Fahrersitz verlassen muss. Grafisch sieht das Ganze recht ansprechend aus, bei der Geräuschkulisse hätte man sich aber etwas mehr Mühe geben dürfen, viel mehr als ein wenig Motorengebrumme und gelegentliches Zuschauergejohle wird nicht geboten.

Fazit:
Prinzipiell ist es sicherlich sehr löblich, wie Moto Racer derart viele Spielmodi zu einem Programm vereint und so für spielerische Abwechslung sorgt. Zu einem Top-Titel reicht es aber leider trotzdem nicht - dafür ist die Benutzerführung zu unkomfortabel und die Präsentation zu unspektakulär.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€

bernde 10. Apr 2006

Mahlzeit, sitze gerade vor meinem läppi und wollte auch mal wieder dat juuute alte game...

Psyco 15. Mär 2006

Ich wollte nur wissen ob einer Das Spiel schon über XP Service Pack 2 zum laufen gekriegt...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /