Gameloft: Vom Content-Anbieter zur Link-Sammlung

Weiteres Online-Spielemagazin aus Kostengründen praktisch eingestellt

Nachdem sich erst kürzlich mit Gamespot Deutschland ein weiteres Online-Spielemagazin aus dem Netz verabschiedete, hat jetzt auch die Gameloft AG (ehemals Gamez.de) ihr Angebot drastisch zurückgefahren: Anstelle von redaktionellen Beiträgen findet man auf der Page nun praktisch nur noch zu anderen Seiten führende Links.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Aussage von Peter Naust, Vorstand der Gameloft Gesellschaft, seien Kostengründe für die Reduzierung des Angebots entscheidend gewesen. Der redaktionelle Teil habe nicht den erhofften Zuspruch gefunden, so Naust. Im Zuge der Umstrukturierung wurden zwei Mitarbeiter entlassen, so dass nun noch fünf feste Mitarbeiter von der Gameloft AG beschäftigt werden. Bereits in den letzten Monaten war die Belegschaft mehrmals reduziert worden.

Allerdings soll es in Zukunft noch den einen oder anderen selbst erstellten redaktionellen Beitrag geben, so plant man laut Naust etwa eine regelmäßige Kolumne. Des Weiteren wolle man verstärkt auf den Cheats-Bereich setzen, da hier großes Interesse seitens der Leserschaft bestünde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Find ich nicht! 11. Dez 2001

Da gibt es weitaus schlimmere. Im Gegenteil, ich finde Gamigo sogar recht erfrischen...

Karotte 11. Dez 2001

GameLoft ist teilweise selbst schuld. Die haben Anfang des Jahres die ganzen gehosteten...

Cheesy Poof 11. Dez 2001

HEY! Das ist mein neues Zuhause ;)

Patrick 11. Dez 2001

ich fand die seite auch nicht so schlecht... btw: kein online-mag ist sooo mies wie...

Cheesy Poof 11. Dez 2001

Argh, bitte nicht verallgemeinern ;) Ich habe selbst regelmäßig für den...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
Artikel
  1. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

  2. Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik
     
    Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik

    Die Golem Akademie bietet Admins und IT-Sicherheitsbeauftragten in einem Fünf-Tage-Workshop einen umfassenden Überblick über Netzwerktechnologien und -konzepte.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
    Razer Zephyr im Test
    Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

    Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /