Abo
  • Services:
Anzeige

Arcor startet Video on Demand

Arcor-Online-Dienst präsentiert Spielfilme aus dem Internet

Arcor startet jetzt mit einem Video-on-Demand-Service. Per Mausklick können DSL-Kunden Filme direkt über das Netz betrachten. Bereits im nächsten Jahr will Arcor mit dem Angebot Videotheken Konkurrenz machen.

Anzeige

Derzeit sind bei Arcor rund einhundert Filme online verfügbar, bis zum Jahresende soll die Auswahl rund 400 Filme in Genres von Comedy bis Erotik umfassen. Mitte nächsten Jahres dann soll das Filmangebot dem einer großen Videothek entsprechen, so Arcor.

Die Anmeldung für die Online-Videothek erfolgt kostenlos auf der Website www.arcor.de. Sie ist für jeden Kunden, unabhängig vom Provider, möglich. Eine FSK-18-Freischaltung zur Nutzung des Erotikangebotes wird über das Post-Ident-Verfahren abgewickelt.

Zum Abspielen der Filme und Trailer ist der Windows-Media-Player ab der Version 7 nötig, die Preise für die Video-on-Demand-Filme beginnen ab 3,- Euro.


eye home zur Startseite
JoMax76 20. Feb 2002

Das Filmangebot ist nur lachhaft. Die Freischaltung für das erwachsenen Filmangebot hat...

chojin 17. Dez 2001

ja ok, ich entschuldige mich ;) ich war etwas aufgeregt.

Christian Victor 17. Dez 2001

Also was die an Filmen anbieten ist echt eine Lachplatte. Spielfilme die gute Chancen auf...

Christian Victor 17. Dez 2001

Jetzt biste aber gemein! Und das ist auch illegal!!! ;-))) Christian

chojin 13. Dez 2001

bei mzam ist ja alles illegal... Von Videotheken verliehene Medien sind für den privaten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Nürnberg
  2. BCG Platinion, München
  3. Voith Global Business Services EMEA GmbH, Ulm
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Zahlungsverkehr

    Das Bankkonto wird offener

  2. 20.000 neue Jobs

    Apple holt Auslandsmilliarden zurück und baut neuen Campus

  3. Auto-Entertainment

    Carplay im BMW nur als Abo zu bekommen

  4. Fehlende Infrastruktur

    Große Skepsis bei Elektroautos als Dienstwagen

  5. Tim Cook

    Apple macht die iPhone-Drosselung abschaltbar

  6. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  7. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  8. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  9. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  10. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  1. Re: IMHO: Der falsche Weg

    SJ | 09:02

  2. Re: Einziger Hersteller Moto Z hat exakt das...

    Techn | 09:02

  3. Re: Das finde ich schon frech

    Old Fly | 09:01

  4. Re: Kein Backup? Kein Mitleid!

    Der Held vom... | 09:01

  5. Altes Nexus 10 startet unvermittelt neu

    Theoretiker | 09:01


  1. 09:04

  2. 08:26

  3. 08:11

  4. 07:55

  5. 07:30

  6. 00:02

  7. 19:25

  8. 19:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel