• IT-Karriere:
  • Services:

Eden - VIA stellt Designs für lüfterlose Kompakt-PCs vor

Für Internet-PCs und Embedded-x86-Systeme

VIA Technologies hat mit der "VIA Eden Embedded System Platform" (Eden ESP) neue Designs für Low-End-PCs und Embedded-Systeme auf x86-Basis vorgestellt, die mit hoher Laufruhe und kleinem Formfaktor glänzen sollen. Durch die Kombination eines stromsparenden Prozessors und die in den Chipsatz integrierten Optionen der North und South Bridge will VIA damit Herstellern flexible Lösungen aus einer Hand anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

VIA bewirbt die Eden-Plattform nur in Verbindung mit dem eigenen C3-Prozessor, dieser wird offenbar aufgelötet. Als Chipsatz steht hier die VIA Apollo PLE133 oder die VIA ProSavage PN133T North Bridge zur Verfügung. Die Beschleunigung für AGP2X/4X Grafik- und 3D/2D-Videoausgabe ist hier ebenso integriert wie die in der VT8231 South Bridge enthaltene Unterstützung für Netzwerkfunktionalität, Super I/O, Audiofunktionen und weitere Anschlussmöglichkeiten. Ebenso werden weitere Zusatz-Chips unterstützt, die eine komfortable und kostengünstige Integration von IEEE 1394, USB 2.0, TV-Out und Ethernet-PHY-Funktionen ermöglichen sollen.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, St. Wendel
  2. über duerenhoff GmbH, Mainz

Mit einem Energieverbrauch von etwas über 6 Watt soll die Eden-Plattform die sparsamste im gesamten Bereich der x86-Embedded-Plattformen sein. Die geringe Hitzentwicklung sollen sie zudem zu einer idealen Lösung für ein ergonomisches lüfterloses PC-Design machen. Hieraus ergeben sich eine Vielzahl an Möglichkeiten für kleine und schmale innovative Bauformen. Im mobilen Bereich soll die Eden-Plattform zudem längere Akkulaufzeiten möglich machen.

Mit dem reichhaltigen Funktionsumfang an Energiespareigenschaften begründet die Eden-Plattform "eine neue Ära für Kommunikationsprodukte, inklusive Home-Entertainment-Geräten wie zum Beispiel Set-Top-Boxen, Spielekonsolen, Personal Video Recorder und Home Server", heißt es von VIA. Selbiges gelte für kommerzielle Anwendungen wie den Thin Clients, POS Terminals oder Router. Dabei ist die Plattform ebenso kompatibel zu den Microsoft-Betriebssystemen wie auch zu Linux.

Die VIA-Eden-Plattform-Modelle VE1400, VE1500, VE2400 und VE2500 sollen sich bereits in der Auslieferung befinden. Die VIA-Eden-Platform-Modelle VE1600 und VE2600 sollen voraussichtlich im ersten Quartal 2002 folgen. Preise wurden noch nicht genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,69€
  2. 21,99€

Folgen Sie uns
       


Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on

Klein in der Hand, voll im Format - wir haben uns die neue Kamera von Panasonic angesehen.

Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on Video aufrufen
Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

    •  /