Abo
  • Services:

Neues Bluetooth-Antennendesign von Philips

Systemintegration soll erleichtert werden

Philips Semiconductors hat ein neues Bluetooth-Radiomodul mit integrierter Antenne herausgebracht. Das BGB100A soll das kleinste auf dem Markt verfügbare Modul mit voller Bluetooth-RF-Funktionalität sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue Antennenkonzept soll für viele gerade kleinere mobile Endgeräte die Bluetooth-Integration überhaupt erst ermöglichen, da die Antenne zwar stark verkleinert, jedoch vom Gehäusedesign kaum beeinflusst wird.

Stellenmarkt
  1. KOSTAL Holding, Lüdenscheid
  2. Finanzbehörde Steuerverwaltung, Hamburg

Die integrierte Antenne ist gegenüber Veränderungen in den Endprodukten und deren Funktionen äußerst tolerant. Außerdem verändert sie nicht die äußere Erscheinung des Radiomoduls, was die Arbeit der Designer verkürzen und vereinfachen soll.

"Wir haben erkannt, dass die Miniaturisierung, das leichte Design-In und die Leistung Schlüsselfaktoren auf dem Marktplatz sind. Das Modul BGB100A bietet für diese Punkte die ideale Lösung. Das ist ein weiteres Beispiel dafür, dass Philips Semiconductors die Führung in der Entwicklung der RF-Technologie übernommen hat", erläuterte Guido de Vocht, Business Development Manager bei Philips Semiconductors.

Das neue Antennenprodukt wurde dazu entwickelt, unter verschiedenen Betriebsbedingungen die gleiche Leistung zu erreichen und dadurch eine Neuabstimmung überflüssig zu machen.

Eine Prototypenfertigung ist für das 1. Quartal 2002 geplant. Die ersten Produkte sollen ab dem 3. Quartal 2002 verfügbar sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. bei Alternate kaufen

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neue Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /