Abo
  • Services:

FS-1010: Kyocera stellt zweiten 14-Seiten-Laserdrucker vor

1200 dpi und umfangreiche Aufrüstungsoptionen

Mit dem FS-1010, dem Nachfolgemodell des FS-1000+, präsentiert Kyocera Mita einen weiteren Arbeitsplatzdrucker im Einsteigersegment für Unternehmen. Neben dem FS-1050 verfügt auch der FS-1010 über eine Ausgabegeschwindigkeit von 14 Seiten pro Minute. Der Druckercontroller ist mit einem integrierten 200-MHz-PowerPC-RISC-Prozessor ausgestattet. Das Gerät soll sich durch Modularität, Kompatibilität sowie ein erweitertes Papiermanagement auszeichnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der FS-1010 ist im Gegensatz zum FS-1050 nicht mit einem LCD, sondern einer LED-Leiste ausgestattet. In Kombination mit dem Remote Operation Panel (ROP) ermöglicht dies dem Anwender die Anzeige und Eingabe sowie die Diagnose und Konfiguration von Druckereinstellungen und -funktionen vom PC aus. Zudem erhält der Benutzer die Meldung von Fehlern direkt am Rechner.

Stellenmarkt
  1. rabbit eMarketing GmbH, Frankfurt
  2. Spiegel-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG, Hamburg

Der FS-1010 druckt mit 1.200 dpi und verfügt über eine USB- sowie eine parallele Schnittstelle. Optional kann über einen weiteren freien Slot eine serielle oder Netzwerk-Schnittstelle angesteuert werden.

Der FS-1010 ist mit einer 250-Blatt-Universalkassette ausgestattet, die Formate wie A4, A5, B5, Letter und Legal unterstützt. Der Drucker verfügt mit der Universalzufuhr standardmäßig über einen Papiervorrat von 300 Blatt, auf den man aus zwei unabhängig zu steuernden Papierzuführungen zugreifen kann. Optional kann die Kapazität auf bis zu 550 Blatt erweitert werden. Für den Papiereinsatz unterstützt der Druckertreiber den manuellen Duplexdruck.

Der FS-1010 ist mit 16 MB Arbeitsspeicher ausgestattet und lässt sich durch eine Speichererweiterung auf insgesamt 144 MB aufrüsten. Auch umfangreiche Dokumente werden so einmalig aufbereitet und aus dem Speicher auch mehrfach und sortiert gedruckt.

Mit einer optionalen CompactFlash-Karte können auch beim FS-1010 Formulare, Logos und Schriften gespeichert werden. Dafür stehen bis zu 16 MB Speicherkapazität zur Verfügung. Die Daten werden direkt vom Rechner oder über das Netz übertragen, auf der CompactFlash-Karte gespeichert und abgerufen. Der FS-1010 beinhaltet Emulationen wie HP LaserJet (PCL 6 Version 2.0 inklusive PJL) und PostScript II (KPDL 2).

Kyocera Mita bietet auf den FS-1010 zwei Jahre Garantie auf den Drucker, drei Jahre bis maximal 100.000 Seiten auf Trommel und Entwicklereinheit. Eine optionale Garantieerweiterung verlängert die Garantie auf bis zu drei Jahre vor Ort für Drucker und Optionen. Der FS-1010 ist ab Dezember 2001 zum Preis von 592,76 Euro verfügbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 1,29€
  3. 4,44€

Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
    IT-Jobs
    Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

    Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
    Ein Bericht von Juliane Gringer

    1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
    2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
    3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

      •  /