FS-1010: Kyocera stellt zweiten 14-Seiten-Laserdrucker vor

1200 dpi und umfangreiche Aufrüstungsoptionen

Mit dem FS-1010, dem Nachfolgemodell des FS-1000+, präsentiert Kyocera Mita einen weiteren Arbeitsplatzdrucker im Einsteigersegment für Unternehmen. Neben dem FS-1050 verfügt auch der FS-1010 über eine Ausgabegeschwindigkeit von 14 Seiten pro Minute. Der Druckercontroller ist mit einem integrierten 200-MHz-PowerPC-RISC-Prozessor ausgestattet. Das Gerät soll sich durch Modularität, Kompatibilität sowie ein erweitertes Papiermanagement auszeichnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der FS-1010 ist im Gegensatz zum FS-1050 nicht mit einem LCD, sondern einer LED-Leiste ausgestattet. In Kombination mit dem Remote Operation Panel (ROP) ermöglicht dies dem Anwender die Anzeige und Eingabe sowie die Diagnose und Konfiguration von Druckereinstellungen und -funktionen vom PC aus. Zudem erhält der Benutzer die Meldung von Fehlern direkt am Rechner.

Stellenmarkt
  1. Operations Manager (m/w/d)
    Gunnar Kühne Executive Search GmbH, Frankfurt am Main
  2. Chief Information Security Officer / CISO (m/f/d
    J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim
Detailsuche

Der FS-1010 druckt mit 1.200 dpi und verfügt über eine USB- sowie eine parallele Schnittstelle. Optional kann über einen weiteren freien Slot eine serielle oder Netzwerk-Schnittstelle angesteuert werden.

Der FS-1010 ist mit einer 250-Blatt-Universalkassette ausgestattet, die Formate wie A4, A5, B5, Letter und Legal unterstützt. Der Drucker verfügt mit der Universalzufuhr standardmäßig über einen Papiervorrat von 300 Blatt, auf den man aus zwei unabhängig zu steuernden Papierzuführungen zugreifen kann. Optional kann die Kapazität auf bis zu 550 Blatt erweitert werden. Für den Papiereinsatz unterstützt der Druckertreiber den manuellen Duplexdruck.

Der FS-1010 ist mit 16 MB Arbeitsspeicher ausgestattet und lässt sich durch eine Speichererweiterung auf insgesamt 144 MB aufrüsten. Auch umfangreiche Dokumente werden so einmalig aufbereitet und aus dem Speicher auch mehrfach und sortiert gedruckt.

Golem Akademie
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.–28. Oktober 2021, Virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27.–28. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Mit einer optionalen CompactFlash-Karte können auch beim FS-1010 Formulare, Logos und Schriften gespeichert werden. Dafür stehen bis zu 16 MB Speicherkapazität zur Verfügung. Die Daten werden direkt vom Rechner oder über das Netz übertragen, auf der CompactFlash-Karte gespeichert und abgerufen. Der FS-1010 beinhaltet Emulationen wie HP LaserJet (PCL 6 Version 2.0 inklusive PJL) und PostScript II (KPDL 2).

Kyocera Mita bietet auf den FS-1010 zwei Jahre Garantie auf den Drucker, drei Jahre bis maximal 100.000 Seiten auf Trommel und Entwicklereinheit. Eine optionale Garantieerweiterung verlängert die Garantie auf bis zu drei Jahre vor Ort für Drucker und Optionen. Der FS-1010 ist ab Dezember 2001 zum Preis von 592,76 Euro verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
    Kanadische Polizei
    Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

    Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /