• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Tony Hawk 3 - Besser skaten als je zuvor

Fortsetzung des Kult-Titels auf höchstem Niveau

Und er rollt und rollt und rollt: Nachdem es Activision aller anfänglichen spöttischen Kommentare zum Trotz gelungen ist, mit Tony Hawk praktisch ein komplett neues Sportspielgenre an PC und Konsole zu etablieren, geht die Skateboard-Simulation nun bereits in die dritte Runde. Und, kaum zu glauben, aber wahr: Die schon im Vorgänger fast perfekte Spielbarkeit wurde nochmals verbessert.

Artikel veröffentlicht am ,

Activision macht vor, wie Multi-Plattform-Entwicklungen aussehen können: Neben der in Deutschland bereits erhältlichen (und hier getesteten) PlayStation-2-Version erscheint Tony Hawk 3 auch für die PSOne und demnächst noch in Varianten für den Gamecube, die Xbox, den PC und den Game Boy Advance, man ist also nicht auf eine bestimmte Plattform angewiesen, um in den Genuss der wohl besten Rollbrettsimulation zu kommen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Tony Hawk 3 - Besser skaten als je zuvor
  2. Spieletest: Tony Hawk 3 - Besser skaten als je zuvor

Screenshot #1
Screenshot #1
Natürlich haben die Entwickler von Neversoft den Spielablauf prinzipiell nicht verändert: Nachdem man sich aus einer Reihe bekannter Skater wie eben Tony Hawk, Eric Koston oder Chad Muska seinen eigenen Favoriten ausgesucht und das Design des eigenen Decks bestimmt hat, darf man sich entweder einfach zum Spaß ein wenig im Skatepark herumtreiben oder gleich den sehr motivierenden Karrieremodus anwählen. In diesem müssen dann in bestimmten und sehr unterschiedlichen Lokalitäten wie etwa einer Gießerei oder auf einem verschneiten kanadischen Parkplatz eine Reihe von Aufgaben erfüllt werden.

Screenshot #2
Screenshot #2
Dabei stehen einem immer 2 Minuten zur Verfügung, um die Ziele nach und nach abzuarbeiten. Neben den noch recht überschaubaren Aufgaben, wie etwa durch möglichst einfallsreiche Trickkombinationen neue Highscores aufzustellen, müssen auch Objekte eingesammelt werden oder Wege ausfindig gemacht werden, wie man bestimmt nicht einfach zugängliche Plattformen erreicht. Hinzu kommen witzige Nebenquests, so muss mal durch einen gekonnten Grind am Wasserbehälter einer der zahlreichen virtuellen Charaktere nass gespritzt werden oder ein mit der Zunge am Baum festgefrorener Typ befreit werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Tony Hawk 3 - Besser skaten als je zuvor 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB SSD 86,00€, Evo Select microSDXC 128...

martin 20. Aug 2002

durjhddjxcz j b fg8gr tr7u t7t t 988fg 7t 8f tr8 5t78 tz 85tnntz 7 b7rt 55

DogHoliday 29. Apr 2002

Ja es würde gehen mit 2xx Mhz aber nur langsam! Euer DogHoliday

elke dicker 27. Apr 2002

zhgfvcrdkbirfzth

kevin 18. Mär 2002

servus leute ich wollt mal fragen ob ihr wisst ob ein pentium 2 mit 266mgherz ausreicht...

dude 17. Mär 2002

BIBT ES THPS E EIGENTLICH AUCH FUER DEN PC


Folgen Sie uns
       


Projekt Mare - DLR

Helga und Zohar sind zwei anthropomorphe Phantome, ihre Körper simulieren die Struktur des menschlichen Gewebes. DLR-Forscher wollen messen, wie sich die Strahlung auf den Körper auswirkt.

Projekt Mare - DLR Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    •  /