Will Microsoft Max Payne und Duke Nukem kaufen?

Spekulation über mögliche Fusion mit Take 2

Laut einem Bericht der Business Week könnte Microsoft an einem Kauf des Software-Publishers Take-Two interessiert sein, um so weiteren exklusiven Content für die eigene Spielekonsole Xbox bereitzustellen. Take 2 ist unter anderem durch Spiele wie Max Payne oder das demnächst erscheinende Duke Nukem Forever bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Business Week beruft sich dabei vor allem auf einen Finanzmarkt-Analysten, der Take 2 neben dem attraktiven Spielportfolio vor allem auf Grund der seiner Meinung nach zu niedrigen Börsenbewertung des Unternehmens als "erschwinglichen" Übernahmekandidaten ansieht. Kommentare hierzu konnten weder von Take 2 noch von Microsoft eingeholt werden.

Die Übernahme würde vor allem vor dem Hintergrund Sinn machen, dass immer mehr Publisher ihre Spiele praktisch für alle Plattformen veröffentlichen und so eine einzelne Konsole nur schwer durch Spiele überzeugen kann. Microsoft hat mit Titeln wie Halo zwar exklusive Spiele, die zunächst nur für die Xbox erscheinen, mögliche Xbox-exklusive Fortsetzungen von Spielen wie Max Payne dürften die Attraktivität dieser Konsole aber maßgeblich steigern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Michael Koch 04. Apr 2002

Na, das war jetzt mal ein informatives Posting. Lass mich mal kurz die Fakten zählen...

PigCOP 04. Apr 2002

trotz dem ganzen mist den manche personen hier schreiben (linux? portieren?) mal ein paar...

Michael Koch 13. Dez 2001

Ich deute das als eine Drohung. ;-> Mach's gut, - Michael Koch

Kanuba 13. Dez 2001

Keine Beleidigung in Sicht. Nur locker und flockig. :) Naja, muss ich wirklich erst...

Michael Koch 13. Dez 2001

Habe ich da irgendwas verpasst? Meine Antwort auf Dein Posting habe in einem sachgemäßen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
    Kanadische Polizei
    Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

    Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /