Abo
  • Services:

HP/Compaq-Fusion gerät stärker ins Wanken

Auch Packard Foundation gegen die geplante Fusion

Die David und Lucile Packard Foundation, größter Aktionär von Hewlett-Packard, will gegen die Fusion zwischen Hewlett-Packard und Compaq stimmen. Damit gerät die Fusion der beiden Unternehmen zunehmend ins Wanken.

Artikel veröffentlicht am ,

Susan Packard Orr, Chairman der David und Lucile Packard Foundation, sieht die Interessen der Foundation besser gewahrt, wenn die Fusion nicht zu Stande kommt.

Stellenmarkt
  1. persona service Niederlassung Bad Homburg, Schwalbach
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Bereits Anfang November hatten Walter B. Hewlett, Eleanor Hewlett Gimon, Mary Hewlett Jaffe und der William R. Hewlett Revocable Trust bekannt gegeben, nicht für die Fusion stimmen zu wollen. Walter B. Hewlett begrüßte dann auch die Entscheidung der Packard Foundation.

Hewlett-Packard und Compaq äußerten in einer gemeinsamen Presseerklärung ihr Bedauern über die Entscheidung der Packard Foundation. Zugleich stellte man aber klar, dass man dennoch an der Fusion festhalte, da diese zur Industrieführerschaft und wachsenden Gewinnen führe.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...
  2. (Prime Video)

Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /