• IT-Karriere:
  • Services:

Bundesstaaten wollen Windows abspecken

Microsoft soll ungebündeltes Windows anbieten

Die US-Bundesstaaten, die sich nicht der Einigung zwischen US-Justizministerium und Microsoft im Kartellvefahren gegen den Softwarekonzern angeschlossen haben, legten nun ihrerseits eine Liste mit Forderungen vor. Mit zum Teil harten Auflagen wollen die Bundesstaaten dafür sorgen, dass ein Wettbewerb in der Computerindustrie wieder hergestellt wird.

Artikel veröffentlicht am ,

So soll Microsoft eine abgespeckte bzw. ungebündelte Version von Windows anbieten, die es Computerherstellern erlaubt, spezialisierte Versionen anzubieten. Zudem soll Microsoft technische Informationen vorlegen, so dass sowohl konkurrierende Handhelds als auch Server mit dem Microsoft-Windows-Betriebssystem zusammenarbeiten können.

Stellenmarkt
  1. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München
  2. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Raum Münster/Osnabrück

Auch will man Vorkehrungen treffen, die sicherstellen, dass Computerhersteller und Konsumenten die Produkte auf ihren Desktop-PCs frei bestimmen können, nicht nur zwischen solchen, die von Microsoft kontrolliert oder zugelassen werden. Darüber hinaus verlangt man, dass Windows mit Java ausgeliefert wird und dass Office sowie andere Windows-Applikationen auch auf anderen Plattformen laufen, so dass diese alternative Softwareplattformen - wie Macintosh - die Möglichkeit haben, zu wachsen.

Zur effektiven Überwachung soll ein "Special Master" ernannt werden, der den Richter bei der Überwachung der Auflagen unterstützt.

Microsoft bezeichnete die geforderten Auflagen als "extrem und nicht angemessen".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.779€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Nintendo Switch Lite inkl. Super Mario 3D All-Stars für 236,09€, Google Chromecast für...
  3. 39,97€
  4. 424€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)

sir lothar 29. Jul 2003

also ich bin froh dass endlich mal wer was unternimmt dass der ganze schrott aus windows...

dissikus 12. Dez 2001

Nun ja, sicherlich können die Leute heilfroh sein, dass ihnen ein Browser mitgeliefert...

dissikus 12. Dez 2001

Nun ja, sicherlich können die Leute heilfroh sein, dass ihnen ein Browser mitgeliefert...

Olaf 11. Dez 2001

ich denke nicht, dass irgendjemand Zweifel daran hat, dass es (bessere) Alternativen...

Freeshadow 11. Dez 2001

auf jeden fall könnte man sich die 3ed party tools schenken die nur dazu dienen den NICHT...


Folgen Sie uns
       


Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on

Klein in der Hand, voll im Format - wir haben uns die neue Kamera von Panasonic angesehen.

Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on Video aufrufen
Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

    •  /