Abo
  • Services:

IBM legt im Servermarkt um 6,5 Prozent zu und hängt Sun ab

Suns Anteil am weltweiten Servermarkt sinkt um 6,3 Prozent

Die International Data Corporation (IDC) hat mitgeteilt, dass IBM im dritten Quartal 2001 seine Position im Servermarkt ausbauen konnte. Der Marktanteil stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,5 Prozent, wenn man den Umsatz als Maßstab nimmt. Sun hingegen hat im gleichen Zeitraum auf dem weltweiten Servermarkt einen 6,3-prozentigen Marktanteilsrückgang verkraften müssen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im dritten Quartal 2001 hatte IBM 26,3 Prozent des weltweiten Servermarktes in seiner Hand - Sun 12,3 Prozent. Im dritten Quartal 2000 waren es für IBM noch 19,8 Prozent und für Sun 18,6 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Post DHL Group, Troisdorf
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Die IBM-Serverumsätze im dritten Quartal 2001 lagen bei 2,86 Milliarden US-Dollar, während Sun nur 1,33 Milliarden US-Dollar umsetzen konnte. Aber auch im mengenmäßigen Vergleich hat IBM die Nase vorn: Im dritten Quartal 2001 verkaufte IBM 140.846 Server und Sun 62.511 Stück.

Im Unix-Serversegment hat IBM 5,6 Prozent Marktanteil hinzugewinnen können und hält nun 20,9 Prozent des Gesamtmarktes. Suns Anteil sank in diesem Bereich um 10,2 Prozent von 39 auf 28,8 Prozent.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 54,99€ statt 99,98€
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. und The Crew 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch

Die Golem.de-Redakteure Marc Sauter und Michael Wieczorek sprechen über die mögliche Hardware, die in der Playstation 5 stecken könnte. Anhand historischer Verläufe, Hardwarezyklen und Trends lassen sich bereits einige Voraussagungen treffen.

Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch Video aufrufen
Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
  2. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC
  3. Bethesda Wolfensteins Töchter und die Zukunft von The Elder Scrolls

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
    3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

      •  /