Abo
  • Services:

Spieletest: Mario Party 3 - Virtueller Brettspielspaß

Dritter Teil der familienfreundlichen Spielreihe erschienen

Mit der Veröffentlichung von Mario Party gelang es Nintendo mit einer recht frischen Spielidee vor allem Personen, die gern zu mehreren vor der Konsole sitzen, zu begeistern. Nachdem der zweite Teil eher wenig Neuerungen bot, hat man das Konzept für den dritten - und für das N64 auch letzten - Teil der Reihe nochmals überarbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,

Bis zu vier Spieler treten erneut auf einem von sechs unterschiedlichen und an Brettspielen angelehnten Spielfeld an. Nacheinander wird gewürfelt, woraufhin man auf dem Feld weiterzieht und je nach Feld, auf dem man landet, Aufgaben zu erfüllen hat und Münzen erhält oder verliert. Nach Abschluss jeder Runde wartet - wie von den Vorgängerspielen bekannt - ein Minigame auf die vier menschlichen und/oder virtuellen Spieler.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach

Die Minigames sind dabei diesmal teils doch deutlich anders als in den ersten beiden Teilen, naturgemäß machen aber auch nicht alle gleich viel Spaß: Mal muss man nur schnell reagieren, um feindlichen Schneebällen auszuweichen, dann liefert man sich ein kleines Rennen oder man versucht herauszufinden, was der gegenüber für einen Gegenstand hinter seinem Rücken versteckt hat. Abwechslung ist also Trumpf, der Unterhaltungswert variiert - jeder Spieler wird unter den 70 Variationen wohl seine eigenen Favoriten ausmachen.

Neben dem 4-Spieler-Modus gibt es auch einen 2-Spieler-Duell-Modus - wobei auch hier der Gegner wahlweise virtueller oder menschlicher Natur sein kann - sowie einen Story-Mode für Einzelspieler. Allerdings ist dieser nur begrenzt unterhaltsam, die Hintergrundgeschichte wirkt ein klein wenig zu sehr konstruiert, seine volle Wirkung kann Mario Party erst zu mehreren Spielern entfalten.

Rein grafisch halten sich die Verbesserungen in Grenzen, die Mario-Party-Reihe war allerdings auch bisher schon weniger auf Grund ihres optischen Glanzes bekannt. Auch die Sound-Untermalung beschränkt sich auf einfache Melodien und wenige Effekte, die putzigen Animationen von Mario, Yoshi und Co. sind jedoch einmal mehr herzallerliebst gelungen.

Fazit:
Wie schon die ersten beiden Teile ist auch Mario Party 3 insbesondere zu mehreren Spielern ein sehr unterhaltsames und abwechslungsreiches Vergnügen, Einzelspielern hingegen wird auch trotz des neuen Story-Modes nur relativ wenig geboten. Wie der Name schon impliziert - dieser Titel ist ein Partyspiel, dessen Anschaffung sich für gesellige Zocker auf Grund der völlig neuen Minispiele auch dann lohnt, wenn man die Vorgänger bereits besitzt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  3. ab 399€
  4. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)

Hans 10. Dez 2001

Nee, für den Gamecube gibt es bisher noch kein mario-Party spiel, das kommt aber...

Tim 10. Dez 2001

Hmm, toll...das Spiel ist in den USA doch schon seit Monaten draussen, udn unsereins...

Sucker 10. Dez 2001

Naja, der erste Teil war cool, der zweite nur noch so mittelmässig, glaube das...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /