Abo
  • Services:
Anzeige

Keine "Resteverwertung" bei Yellout AG

PriceContrast.com kauft nur Adressdaten von Yellout

"PriceContrast übernimmt wesentliche Assets der Yellout AG", hieß es gestern in einer Pressemitteilung von PriceContrast. Was wie der Beginn des Ausverkaufs beim Berliner E-Businessanbieter klingt, bezieht sich aber nur auf den Kauf eines nicht exklusiven Rechts von Adressdaten im Falle der Eröffnung des Insolvenzverfahrens.

Anzeige

So hat PriceContrast.com lediglich die Userdaten von Yellout gekauft, wie sich in einem Gespräch von Golem.de mit dem Insolvenzverwalter der Yellout AG herausstellte. Dabei hat PriceContrast nicht einmal ein exklusives Recht an den Daten erworben. Zudem unterliegt der Kaufvertrag noch aufschiebenden Bedingungen, der Eröffnung des Insolvenzverfahrens und der Einsetzung des jetzigen vorläufigen Insolvenzverwalters Ratunde als Insolvenzverwalter.

Das Geschäft der Yellout AG bleibt davon aber unberührt; Technologie, Domain und andere Assets verbleiben bis auf weiteres im Unternehmen. Bis zur Eröffnung des Insolvenzverfahrens besteht weiterhin die Möglichkeit einer Übernahme der Yellout AG in der jetzigen Form. Seitens des Insolvenzverwalters verhandelt man derzeit mit potenziellen Investoren und setzt auf eine Fortführung des Geschäfts der Yellout AG, nicht auf deren Zerschlagung.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bahlsen GmbH & Co. KG, Hannover
  2. über Personalstrategie GmbH, München
  3. DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG, Mainz
  4. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,99€
  2. täglich neue Deals
  3. und Assassin´s Creed Origins gratis downloaden

Folgen Sie uns
       

  1. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  2. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  3. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  4. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  5. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  6. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  7. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  8. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  9. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  10. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Smartphones Huawei installiert ungefragt Zusatz-App
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. Re: Stromkosten

    Geistesgegenwart | 22:27

  2. Re: Im Grunde ist es genauso unfassbar...

    Mett | 22:26

  3. Re: Tesla Model 3 ist 100x besser

    zilti | 22:23

  4. Demokratie, der Luxus für's Abstellgleis

    Hegakalle | 22:22

  5. Re: Wie gehts eigentlich der Java Version?

    Cystasy | 22:17


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel