Abo
  • Services:

Keine "Resteverwertung" bei Yellout AG

PriceContrast.com kauft nur Adressdaten von Yellout

"PriceContrast übernimmt wesentliche Assets der Yellout AG", hieß es gestern in einer Pressemitteilung von PriceContrast. Was wie der Beginn des Ausverkaufs beim Berliner E-Businessanbieter klingt, bezieht sich aber nur auf den Kauf eines nicht exklusiven Rechts von Adressdaten im Falle der Eröffnung des Insolvenzverfahrens.

Artikel veröffentlicht am ,

So hat PriceContrast.com lediglich die Userdaten von Yellout gekauft, wie sich in einem Gespräch von Golem.de mit dem Insolvenzverwalter der Yellout AG herausstellte. Dabei hat PriceContrast nicht einmal ein exklusives Recht an den Daten erworben. Zudem unterliegt der Kaufvertrag noch aufschiebenden Bedingungen, der Eröffnung des Insolvenzverfahrens und der Einsetzung des jetzigen vorläufigen Insolvenzverwalters Ratunde als Insolvenzverwalter.

Das Geschäft der Yellout AG bleibt davon aber unberührt; Technologie, Domain und andere Assets verbleiben bis auf weiteres im Unternehmen. Bis zur Eröffnung des Insolvenzverfahrens besteht weiterhin die Möglichkeit einer Übernahme der Yellout AG in der jetzigen Form. Seitens des Insolvenzverwalters verhandelt man derzeit mit potenziellen Investoren und setzt auf eine Fortführung des Geschäfts der Yellout AG, nicht auf deren Zerschlagung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 16,49€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich

Wir haben Red Dead Redemption in 4K auf der Xbox One X angespielt und zeigen unseren Grafikvergleich mit der Originalfassung.

Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /