Abo
  • Services:
Anzeige

Anzeige von HTML-Mails in Outlook 2000/2002 unterbinden

NoHTML soll Verbreitung von Würmern und Viren verringern

Kürzlich veröffentlichte Russ Cooper von NTBugtraq ein Tool für Outlook 2000 und 2002 namens NoHTML, das die Anzeige von HTML-Mails konsequent unterbindet und die Informationen in ungefährliche Texte umwandelt. Der Programmierer will damit helfen, die zunehmende Verbreitung von Würmern und Viren über HTML-Mails zu verringern. In früheren Versionen von Outlook oder dem kostenlosen E-Mail-Client Outlook Express funktioniert die Erweiterung nicht.

Anzeige

NoHTML konvertiert in Outlook 2000 alle einkommenden HTML-formatierten Nachrichten in das RTF-Format, um die Informationen weiterhin anzuzeigen. Eine wünschenswerte Formatierung in ein normales Textformat ist mit Outlook 2000 nicht möglich. Das funktioniert erst in Outlook 2002, wo alle eingehenden HTML-Mails auch in eine normale Textnachricht umgewandelt werden. Outlook stellt bei der Konvertierung ein "HYPERLINK" vor jede in der Nachricht enthaltene Webadresse.

Durch die Konvertierung verschwinden alle HTML-Tags und Scripting-Befehle aus den E-Mails, so dass darüber keine Viren und Würmer mehr ins System eingeschleust werden können. Damit das Tool aber wirkungsvoll arbeitet, sollte die Vorschau in Outlook deaktiviert sein, weil sonst die HTML-Mails angezeigt werden, bevor NoHTML tätig werden konnte.

Der Autor stellt NoHTML als einfache DLL-Datei zum Download zur Verfügung, die manuell im System installiert werden muss und mit allen Versionen von Outlook 2000 oder 2002 funktionieren soll. Dazu muss die Datei in das Addins-Verzeichnis von Outlook kopiert werden, das unter folgender Struktur zu finden ist: (X):/Dokumente und Einstellungen/(user)/Anwendungsdaten/Microsoft/Addins.

Anschließend muss im Extras-Menü von Outlook der Punkt "Optionen" aufgerufen werden. Darin wählt man unter "Weitere" die "Erweiterten Optionen" und öffnet den Dialog "COM-Add-Ins", wo man die gerade kopierte DLL-Datei hinzufügt. Danach sollte man darauf achten, dass im "COM-Add-Ins"-Dialog die neue Erweiterung auch mit einem Häkchen versehen ist.

NoHTML steht ab sofort für Outlook 2000 und Outlook 2002 kostenlos zum Download bereit. Mit älteren Fassungen von Outlook oder dem kostenlosen E-Mail-Client Outlook Express funktioniert die Software nicht, weil der Programmierer des Tools nur Konvertierungsmöglichkeiten innerhalb von Outlook verwendet, die diese Versionen nicht beherrschen.


eye home zur Startseite
Ulf 11. Okt 2002

Es ist zu schade: vom Ansatz her wäre noHTML ein super tool, schlank und elegant als COM...

Schnuffi 10. Dez 2001

Oh doch es gibt eine Möglichkeit, sich vor der Anzeige von HTML-Mails in Outlook zu...

fg 10. Dez 2001

Hi. Mit Eudora funktioniert´s - bin selbst vor einem Jahr von OX umgestiegen und hab...

Lars 07. Dez 2001

klasse Idee, Evolution kopiert einfach alle Outlook-Funktionen und ist deswegen toll...

wewe 07. Dez 2001

Erschaffe ein Programm, welches auch Idiot bedienen kann.... Es wird auch nur ein Idiot...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Leipzig
  3. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig
  4. equensWorldline GmbH, Aachen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,00€ (Vergleichspreis 214€)
  2. 3,36€ (Amazon Plus Produkt: Mindesteinkauf 20€)
  3. 485,00€ (Vergleichspreis 529€)

Folgen Sie uns
       

  1. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  2. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  3. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  4. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  5. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  6. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  7. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  8. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  9. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  10. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    __destruct() | 00:11

  2. Sind die nach 2-3 Jahren auch alle so schimmelgelb?

    quineloe | 00:02

  3. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    __destruct() | 25.05. 23:59

  4. Re: Kann ich mit Alditalk nicht bestätigen

    Gunah | 25.05. 23:49

  5. Re: Coole Sache aber,

    Sharra | 25.05. 23:49


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel