Abo
  • IT-Karriere:

AMD und Intel: Nachfrage nach Prozessoren steigt

Prozessorhersteller heben Erwartungen für das vierte Quartal

AMD und Intel kündigten gestern an, die eigenen Prognosen für das vierte Quartal nach oben übertreffen zu wollen. Nach zuletzt immer wieder gesenkten Aussichten geben sich die Chip-Hersteller damit wieder äußerst positiv gestimmt.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei AMD zieht vor allem die Nachfrage nach dem Athlon-XP-Prozessor an, der am 9. Oktober eingeführt wurde. Demnach sollen die Umsätze mit PC-Prozessoren bei AMD einen neuen Rekordstand erreichen. Dennoch, im Bereich Flash-Memory sinken die Verkäufe weiterhin.

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel

Unter dem Strich rechnet AMD aber mit einem Umsatzplus von 10 Prozent gegenüber dem dritten Quartal, das bei 765 Millionen US-Dollar lag. Zusammen mit gesenkten Kosten hofft AMD so den Verlustausweis gegenüber dem dritten Quartal verbessern zu können. Im zweiten Quartal 2002 will man dann zur Profitabilität zurückkehren.

Intel erwartet Umsätze von 6,7 Milliarden US-Dollar bis 6,9 Milliarden US-Dollar für das vierte Quartal und liegt damit am oberen Rand der ursprünglichen Schätzungen von 6,2 bis 6,8 Milliarden US-Dollar. Auch hier war vor allem die Nachfrage nach Prozessoren besser als erwartet. Der Bereich Kommunikation hingegen habe sich nur so entwickelt wie ursprünglich erwartet.

Im Ergebnis will Intel in der oberen Hälfte der ursprünglich prognostizierten Spanne liegen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. mit Gutschein: NBBX570

Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor

Vom Junior-Projektleiter zum IT-Director konnte Florian Schader sämtliche Facetten der IT-Welt gestalten und hat eine Leidenschaft entwickelt, diese Erfahrungen weiterzugeben. Seine Grundmotivation ist die aktive Weitergabe seiner 20-jährigen Projekt- und Leitungserfahrung im IT-Umfeld, der Erfolg von Projekten und die aktive Weiterentwicklung von Menschen. Dabei stellt er immer den Bezug zur Praxis her. Als Trainer und Coach ist er spezialisiert auf Projektmanagement und Führungskräfteentwicklung.

Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    •  /