• IT-Karriere:
  • Services:

Fujitsu Siemens Computer mit T-DSL-Vertrag beim T-Punkt

Wieder Desktops und Notebooks bei der Telekom im Angebot

Ab sofort vertreibt die Deutsche Telekom AG bis zum Jahresende in ihren T-Punkten ein weiteres Mal Desktop-Computer, Notebooks sowie Zubehör von Fujitsu-Siemens und Lexmark. Die Geräte werden zusammen mit einer Beauftragung von T-DSL und T-ISDN angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Desktoprechner Scaleo 600i mit 1,70-GHz-Intel-Pentium-IV-Prozessor wird in einem Mini-Tower-Gehäuse verkauft, das Notebook Amilo D besitzt einen Pentium-III-Prozessor mit 1,2 GHz Taktfrequenz.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Hallbergmoos
  2. DENIC eG, Frankfurt am Main

Die Ausstattung des Scaleo 600i beinhaltet 256 MB SDRAM, eine 60-GB-IDE-Festplatte, ein DVD-Laufwerk sowie einen CD-Brenner und eine NVidia-Geforce-2-MX-400-Grafikkarte mit 64 MB RAM und TV-Ausgang. Darüber hinaus ist das Gerät mit einer Netzwerkkarte, einem 56-K-Modem, einer 16-Bit-Soundkarte und Stereo-Lautsprechern ausgestattet. Als Betriebssystem ist Microsoft Windows XP vorgesehen, das zusammen mit der MS Works Suite 2001 sowie der T-Online 4.0 Software in einer Sonderedition ausgeliefert wird. Bei gleichzeitiger Beauftragung von T-ISDN und T-DSL kostet dieser PC 1.899,- DM. Als passende Monitore werden ein 15-Zoll-LCD-TFT-Monitor von Fujitsu-Siemens zu einem Preis von 799,- DM, alternativ dazu ein 17-Zoll-Monitor von Fujitsu Siemens zum Preis von 349,- DM angeboten.

Das Amilo D Notebook hat ein 14,1-Zoll-XGA-TFT-Display, 256 MB SDRAM, eine 20-GB-Festplatte, ein DVD-Laufwerk sowie einen 32-MB-VRAM-Grafikchip, 16-Bit Sound, Netzwerkanschluss, ein 56-K-Modem, Microsoft Windows XP sowie die MS Works Suite 2001, einen Virenscanner und die T-Online 4.0 Sonderedition. Das Notebook kostet bei gleichzeitiger Beauftragung von T-ISDN und T-DSL 2.999,- DM.

Der Tintenstrahldrucker Z33 Color Jetprinter von Lexmark in einer Auflösung von 2.400 x 1.200 dpi ergänzt die PC-Ausstattung. Er druckt bis zu neun Seiten pro Minute bei Schwarz-Weiß- und vier Seiten pro Minute bei Farb-Ausdrucken. Der Preis von 179,- DM reduziert sich um 50 DM, wenn er gemeinsam mit dem PC erworben wird.

Das Angebot ist bis Ende des Jahres in über 500 T-Punkt-Filialen erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,05€ (inkl. 7,85€ Direktabzug - Bestpreis!)
  2. (u. a. Sharkoon PureWriter RGB Gaming-Tastatur für 59,90€, Asus BE249QLBH LED-Monitor 23,8 Zoll...
  3. (u. a. Arlo Pro 3 Sicherheitskamera und Alarmanlage für 219,99€, ER-Estavel Bluetooth-In-Ears...
  4. 1.499€ (inkl. 100€ Cashback)

volki 09. Dez 2001

wie meinst du das - bitte erkläre das Prozedere

KillerKarl 07. Dez 2001

Es ist kein Problem in einem T-Punkt einen Rechner auch ohne Abschluß eines T-DSL...

Froidi 07. Dez 2001

Frag halt ma beim TPunkt. Normalerweise prüfen die erst, machen dann Vertrag, nehmen die...

Admin 07. Dez 2001

Keine Angst, ich will den Rechner nicht, aber angenommen jemand will den PC unbedingt...


Folgen Sie uns
       


Neue Funktionen in Android 11 im Überblick

Wir stellen die neuen Features von Android 11 kurz im Video vor.

Neue Funktionen in Android 11 im Überblick Video aufrufen
Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

    •  /